volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Glatter 3:0 Sieg gegen den VCO Dresden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Glatter 3:0 Sieg gegen den VCO Dresden

24.01.2022 • 2. Bundesligen Autor: TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 727 Ansichten

Am Samstag, den 22.01.2022 um 20 Uhr ging es nach der Winterpause und der Spielabsage der Roten Raben Vilsbiburg gegen die jungen Mädels des Volleyballinternats VCO Dresden. Nicht nur die Mannschaft war voller Hoffnung auf das Doppelheimspielwochenende, sondern auch Trainer Steffen Pfeiffer zeigte sich im Vorfeld sehr optimistisch. 

Glatter 3:0 Sieg gegen den VCO Dresden - Foto: TG Bad Soden

Weitere 3 Punkte fließen auf das Konto der Taunusstädterinnen, die sich auf Platz 5 vorarbeiteten (Foto: TG Bad Soden)

Den ersten Satz begann Pfeiffer mit Jenny Burda, Jonna Lieb und Franzis Koob im Außenangriff, Maty Bartoszewska und Anna Koptyeva im Mittelblock, sowie Viki Lehman auf Diagonal und Line Pfeiffer als Libero. Bis zur ersten technischen Auszeit begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Beim Spielstand von 18:16 legt Anna Koptyeva eine kleine Aufschlagsserie hin, wodurch wir mit 22:18 ein gutes Polster für die Crunchtime aufbauen konnten. Nach ein paar kleinen Unstimmigkeiten holten wir uns den ersten Satz mit 25:22.

Den zweiten Satz begannen die Sodenerinnen mit einer kleinen Veränderung im Zuspiel: Hannah Gürsching kam für Jenny Burda. Dieser startete allerdings nicht wie gewünscht, denn die großgewachsenen Dresdnerinnen zogen schnell auf 3:9 davon. Bis zum Satzball für Dresden (24:21) liefen die Sodener Mädels einem stetigen 3-4 Punkterückstand hinterher. Doch Nervenstärke im Aufschlag von Franziska Koob sorgten für den Ausgleich und wenig später hieß es:   "Erster Satzball Bad Soden. Nach drei verschlagenen Satzbällen im Aufschlag, holten sich die Sodenerinnen am Ende den Satz mit 30:28.

Durchgang Nummer drei starteten wir mit frischen Spielerinnen, Sam Habrich auf Diagonal, Nieke Stock im Mittelblock und Monika Dolezajova auf der Libero Position. Zu Beginn erarbeiteten sich die Sodener Mädels einen Vorsprung und gingen mit einer 8:2 Führung in die erste technische Auszeit. Diesen Vorsprung hielt die Heimmannschaft bis zum Matchball bei 24:16. Nieke Stock verwandelte beim 25:18 den Matchball zum 3:0 Sieg.  MVP auf Bad Sodener Seite wurde Jonna Lieb, Silber erhielt die Zuspielerin Larissa Winter auf Dresdner Seite. . 

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner