volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW tritt Reise nach Schwerin an

volleyballer.de

Bundesligen: VCW tritt Reise nach Schwerin an

10.12.2021 • Bundesligen Autor: VC Wiesbaden 1440 Ansichten

Zum Jahresabschluss erwarten die Wiesbadenerinnen noch zwei Partien gegen Schwerin und Suhl. Nach dem siegreichen Aufeinandertreffen im DVV-Pokalachtelfinale steht nun zunächst das Hauptrunden-Duell zwischen dem VCW und dem SSC Palmberg Schwerin an. Das Spiel in der Palmberg Arena wird am Freitag, den 10.12.2021, um 20 Uhr angepfiffen und live im Free-TV auf Sport1 übertragen.

VCW tritt Reise nach Schwerin an  - Foto: Detlef Gottwald

Foto: Detlef Gottwald

Nach einer Regenerationsphase sind die Wiesbadenerinnen wieder fleißig im Training, um das Fundament für die nächsten Punkte in der Tabelle zu legen. Die beiden Neuzugänge Jaimeson Lee und Jenna Potts wurden weiter ins Team integriert und fügen sich sowohl menschlich als auch spielerisch sehr gut in die Mannschaft ein.

Während der VCW zwei weitere Spielerinnen verpflichtet hat, gab der SSC eine Vertragsauflösung bekannt. Die Estin Kertu Laak, die in der Saison zuvor bei Chieri in der italienischen Serie A spielte, wird künftig andere Wege einschlagen und nicht mehr im SSC-Trikot auflaufen. Die Diagonalposition wird derzeit von der ehemaligen Wiesbadenerin Frauke Neuhaus besetzt, die zu dieser Saison als Hybridspielerin in Norden wechselte. Am vergangenen Dienstag war der SSC noch in Portugal gefordert. Beim AJM FC Porto bewies der Tabellensiebte der 1. Volleyball Bundesliga seine Qualität im CEV Pokal und siegte glatt mit 3:0. Zuletzt setzten sich die Schwerinerinnen gegen Vilsbiburg und Münster durch, mussten sich allerdings dem Tabellenführer aus Stuttgart mit 1:3 geschlagen geben.

Mit zwei Punkten Vorsprung auf Schwerin rangiert der VCW mit einem Spiel mehr auf dem sechsten Platz der 1. Volleyball Bundesliga. Beim letzten Aufeinandertreffen im Pokal siegten die Wiesbadenerinnen vor heimischem Publikum mit 3:1. Punktbeste Spielerin war auf Seiten des VCW Laura Künzler (22 Punkte) und Lina Alsmeier (19 Punkte) beim SSC.

"Wir freuen uns auf diesen zusätzlichen Free-TV-Auftritt und die Partie in Schwerin. Ich bin überzeugt, dass wir vor einer spannenden Begegnung stehen, denn auch Felix Koslowski, der Headcoach des Rekordmeisters, sprach vor unserer Partie der direkten Tabellennachbarn von einer ?noch offenen Rechnung?. Aber ich weiß auch, dass unser Team trotz vorweihnachtlicher Stimmung keine Geschenke in Schwerin lassen möchte.", sieht der gebürtige Mecklenburg-Vorpommer VCW-Geschäftsführer Christopher Fetting dem Freitagabend mit Begeisterung entgegen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner