volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Oktoberfestspielwoche: Den Anfang macht Haching

volleyballer.de

Bundesligen: Oktoberfestspielwoche: Den Anfang macht Haching

19.10.2021 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 1091 Ansichten

Bayerischer Heimspiel-Doppelpack für die BR Volleys: Nach dem guten Auftritt beim VfB Friedrichshafen kommen nun der TSV Haching München (20. Okt um 19.30 Uhr) und die WWK Volleys Herrsching (23. Okt um 17.30 Uhr) im Tandem in die Max-Schmeling-Halle. Für den Tabellenführer aus der Hauptstadt bietet sich damit die Möglichkeit, vor den heimischen Fans die Spitzenposition in der Volleyball Bundesliga zu festigen. Tickets für beide Duelle, die wieder im BOUNCE HOUSE bei Spontent gezeigt werden (Stream: www.twitch.tv/spontent) sind noch erhältlich: www.br-volleys.de/tickets.

Oktoberfestspielwoche: Den Anfang macht Haching - Foto: Michael Hundt

Foto: Michael Hundt

Mit einem 3:0-Erfolg in der ratiopharm Arena Ulm setzten die BR Volleys am Wochenende das erste starke Ausrufezeichen in der noch jungen Saison. Angeführt von einem glänzend aufgelegten Sergey Grankin griff gegen Friedrichshafen ein Rädchen ins andere, doch neben dem Berliner Kapitän spielte sich am Samstag vor allem einer ins Rampenlicht: Marek Sotola. Während Ben Patch verschnupft auf der Ersatzbank Platz nahm, brannte der junge Tscheche auf dem Spielfeld ein Feuerwerk ab: 19 Punkte, davon 4 Blocks und 58% Erfolgsquote im Angriff standen letztlich für ihn auf dem Statistikbogen. Folgerichtig wurde der 2.08-Meter-Mann von VfB-Trainer Mark Lebedew zum MVP gekürt. "Für mich hätte dieser Abend kaum schöner sein können. Es war mein erstes Pflichtspiel in der Startaufstellung und vieles hat funktioniert, wie ich mir das vorgenommen hatte", sagte die Nummer 17 über sein Starting-Six-Debüt.

Patch war Anfang der Woche zwar auf dem Weg der Besserung, es ist aber gut möglich, dass Sotola auch am Mittwoch gegen den TSV Haching München ans Netz darf. Die junge Hachinger Mannschaft, die in ihrem Kern zusammengeblieben ist, will in dieser Saison dichter an die Konkurrenz heranrücken. In der letzten Spielzeit gewann das Team um Spielführer Jonas Sagstetter lediglich ein Match und insgesamt neun Sätze. Zwar warten die "Local Heroes", wie sich die Unterhachinger selbst nennen, nach drei Spieltagen noch auf einen Sieg, konnten jedoch mit einer knappen 2:3-Niederlage in Düren bereits einen Achtungserfolg feiern. Ebenso verlangte man Lüneburg am Wochenende trotz des Endergebnisses von 0:3 speziell im zweiten Satz (30:32) einiges ab. Dabei machte explizit der erst 17-jährige Libero Lenny Graven stets auf sich aufmerksam. Dass die Hachinger, deren neuer Vereinsname auf einer Kooperation mit dem TSV 1860 München beruht, trotz ihrer Außenseiterrolle immer wieder ans Limit gehen, lebt der neue Trainer Bogdan Tanase vor, denn der Rumäne treibt sein Team am Spielfeldrand heißblütig an.

Die BR Volleys wollen sich davon in ihrer Arena allerdings nicht aus der Ruhe bringen lassen und haben den nächsten Sieg fest im Visier. Schließlich sind Grankin & Co gewillt, den Schwung aus dem Auswärtssieg im prestigeträchtigen Duell mit in die bayerische Heimspielwoche zu nehmen und am Mittwoch gegen Haching und dann am Samstag gegen Herrsching ihre Tabellenposition zu festigen. Für Trainer Cedric Enard bietet die Begegnung mit dem TSV möglicherweise die Chance, einigen Spielern, die bisher auf wenig Einsatzzeit und teilweise aus Verletzungen zurückkamen, Wettkampfpraxis zu geben. Das könnte auch für Samuel Tuia gelten, der nach überstandenem Muskelfaserriss erstmals in dieser Saison im Kader steht. Sotola jedenfalls würde sich gern wieder zeigen: "Es hat am Samstag große Freude gemacht, mit dem Team auf dem Court zu stehen. Vor den eigenen Fans ist das noch einmal etwas anderes. Letztlich wollen wir ganz simpel wieder gemeinsam guten Volleyball spielen."

Livestream:
Für das einzige Spiel am Mittwochabend öffnet das BOUNCE HOUSE wieder bei Spontent auf Twitch. Ab 19.00 Uhr meldet sich Kommentator Peter Große aus dem Volleyballtempel. Neben ihm feiert die gebürtige Berlinerin und deutsche Nationalspielerin Nele Barber ihre Premiere am Mikrofon.
Livestream: www.twitch.tv/spontent

Das Einzelspiel der BR Volleys kann man außerdem auf Sportdeutschland.TV verfolgen. Zum Livestream: www.sportdeutschland.tv/bouncehousetv

Kommende Spiele:
20. Okt | 19.30 Uhr | BR Volleys vs. TSV Haching München
23. Okt | 17.30 Uhr | BR Volleys vs. WWK Volleys Herrsching
30. Okt | 17.30 Uhr | Energiequelle Netzhoppers KW Bestensee

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner