volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schmetterlinge fliegen wieder - Lehrgangsstart am 21. April

volleyballer.de

DVV: Schmetterlinge fliegen wieder - Lehrgangsstart am 21. April

14.04.2021 • DVV Autor: DVV 1576 Ansichten

Am 21. April geht es los: In Heidelberg starten die Schmetterlinge mit einem Lehrgang in die neue Nationalmannschaftssaison. Bundestrainer Felix Koslowski hat für den Sommer insgesamt 29 Spielerinnen nominiert, auf die mit der Volleyball Nations League (VNL) sowie der Europameisterschaft zwei echte Highlights warten.

Schmetterlinge fliegen wieder - Lehrgangsstart am 21. April - Foto: Conny Kurth / DVV

Foto: Conny Kurth / DVV

Rückkehr nach 476 Tagen ohne Spiel

Den Lehrgangsstart in Heidelberg bestreitet Felix Koslowski dabei größtenteils mit der U23-Nationalmannschaft. Aufgrund der andauernden Playoffs in den europäischen Ligen bekommen die involvierten Spielerinnen noch eine Verschnaufpause, bevor sie Anfang Mai in Kienbaum zum Team dazustoßen.

Der erste Länderspiel-Aufschlag erfolgt vom 1. bis 3. Mai im französischen Belfort. Gegen Frankreich kehren die Schmetterlinge erstmals seit 476 Tagen wieder für einen Wettkampf zurück. Aufgrund der Corona-Pandemie und des Saisonausfalls 2020, in der nur ein Lehrgang ausgetragen werden konnte, stand die deutsche Mannschaft letztmals am 12. Januar 2020 im Finale der Olympia-Qualifikation gegen die Türkei gemeinsam auf dem Spielfeld.

"Ich bin voller Vorfreude auf die neue Saison. Durch das U23-Projekt, dass der DVV stark fördert, bekommen wir die Chance, neue Gesichter zu sehen und kennenzulernen. Letzten Sommer konnte bereits das Fundament für 2024 gelegt werden, diese Saison ist für uns aber die erste Chance, um die neue Generation für das Projekt Paris 2024 aufzubauen. Darauf freue ich mich sehr", blickt Bundestrainer Felix Koslowski auf den Sommer.

Neue Namen im Fokus

Unter den 29 nominierten Spielerinnen sind etliche "Neuzugänge" zu finden, die noch kein A-Länderspiel bestritten haben: Dazu gehören Emma Cyris, Simona Dammer, Sarah Straube, Luisa Keller, Marie Hänle, Liza Kastrup, Anastasia Cekulaev, Lea Ambrosius, Josepha Bock, Pia Leweling und Vanessa Agbortabi.

Nach den Tests gegen Frankreich kehrt das deutsche Team für einen Lehrgang in Kienbaum nach Deutschland zurück (30. April bis 10. Mai), bei dem auch Spielerinnen wie Louisa Lippmann , Jennifer Janiska, Hanna Orthmann oder Anna Pogany in die Natio-Saison starten. Abgeschlossen wird die Vorbereitung für die anstehende Volleyball Nations League in Rimini (25. Mai bis 20. Juni) mit drei Länderspielen in Schwerin vom 14.-16. Mai.

Für die VNL darf Koslowski mit einer Delegation von maximal 25 Personen anreisen. Ein Tausch während der Wochen kann aufgrund der Hygienevorschriften nicht mehr vorgenommen werden. Dann auch mit einem neuen Teammanager: Ab 01. Mai wird Rote Raben Coach Florian Völker erstmals als Co-Trainer und Teammanager der Schmetterlinge an Bord sein.

Die Europameisterschaft der Frauen 2021 findet vom 18. August bis 4. September in Serbien, Bulgarien, Kroatien und Rumänien statt.

"Es wird ein interessantes Jahr"

"Es wird ein in vielerlei Hinsicht interessantes Jahr, in dem wir sicherlich auch viele Überraschungen sehen werden. Psychologisch gesehen wird es eine Herausforderung für alle Spieler*innen, die sich auf jedem Lehrgang und Turnier in eine "Bubble" begeben müssen. Sportlich gesehen zählen die Spiele in der Volleyball Nations League erstmals in die Weltrangliste. Mit den Frauen wollen wir Platz zwölf mindestens verteidigen. Dafür gilt es aber auch, dass wir den Wegfall von Denise Hanke auf der Zuspielposition auffangen", sagt Volleyball-Sportdirektor Christian Dünnes und ergänzt:

"Mein Dank gilt allen Beteiligten, die möglich machen, dass wir Volleyball spielen können. Hervorheben muss man sicherlich das BMI und den DOSB, die uns in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und sich für den Volleyball einsetzen. Auch unsere Mannschaftsärzte, Olympiastützpunkte, Bundesstützpunkte, Mitarbeiter*innen des Auswärtigen Amtes sowie Eltern im Nachwuchsbereich leisten hervorragende Arbeit. Wir wissen dies sehr zu schätzen."

Infos Volleyball Nations League

Das Teilnehmerfeld der Frauen setzt sich aus den Core-Teams Deutschland, Brasilien, China, Italien, Japan, Niederlande, Russland, Serbien, Südkorea, Thailand, Türkei und die USA zusammen. Die Challenger-Teams sind Belgien, die Dominikanische Republik, Kanada und Polen.

Die Volleyball Nations League wurde 2018 vom Weltverband FIVB für Frauen und Männer eingeführt. In dem neuen Format spielen jeweils die besten 16 Teams der Welt insgesamt sechs Wochen lang den Titel aus.

Im Modus "Jeder gegen "Jeden" kommt jedes Team so auf 15 Saisonspiele. Entgegen der sonst üblichen sechs Mannschaften, die sich im Anschluss für die Finalrunde qualifizieren, schaffen dieses Jahr nur die besten vier Teams den Sprung ins Finalturnier.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Turnier erstmals an einem Ort statt. Normalerweise sind die Core-Teams für die Ausrichtung mindestens eines Events innerhalb der Vorrunde zuständig.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner