volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schlagabtausch der Berlin-Bezwinger

volleyballer.de

Bundesligen: Schlagabtausch der Berlin-Bezwinger

16.12.2020 • Bundesligen Autor: Matthias Liebhardt 4053 Ansichten

Am Mittwochabend (17:30 Uhr, live bei sporttotal.tv) trifft der VfB Friedrichshafen in der 1. Volleyball Bundesliga auf die Volleyball Bisons Bühl. Dabei ist der ehemalige Tabellenführer beim aktuellen zu Gast. Beide Teams haben in dieser Spielzeit schon überraschend die BR Volleys besiegt. Und auch sonst finden sich einige Gemeinsamkeiten vor dem ersten Baden-Württemberg-Derby der Saison.

Schlagabtausch der Berlin-Bezwinger
 - Foto: Kram

Marrti Juhkami und Nehemiah Mote (Mitte) spielten auch schon für Bühl (Foto: Kram)

An den Rhythmus dürften sich die Spieler des VfB Friedrichshafen inzwischen fast gewöhnt haben. So gut wie jeden zweiten Tag stehen sie auf dem Feld. 10., 12., und 14. Dezember sind schon absolviert - am Mittwoch, 16. Dezember geht es gegen die Volleyball Bisons Bühl dann weiter. "Das ist körperlich natürlich anstrengend", sagt VfB-Trainer Michael Warm. "Was allerdings nicht unterschätzt werden darf, ist dass diese enge Taktung auch mental eine Herausforderung ist. Wir haben kaum Zeit, zu verschnaufen."

Unterschätzen wollen die Häfler auch den Gegner nicht. Bühl hat in dieser Saison schon die Tabelle angeführt, Berlin glatt in drei Sätzen geschlagen und ist für Warm "die große positive Überraschung" in dieser Saison. Zuletzt mussten die Bisons gegen Düren eine Niederlage einstecken und gaben zu Hause einen Satz gegen den VCO Berlin ab. "Bühl spielt eigentlich konstant mit sieben Spielern", so Warm. "Das kann sich zum Ende der Hinrunde schon auch bemerkbar machen. Unterschätzen werden wir den Gegner aber sicher nicht."

Denn Warm weiß, was auf ihn zukommt. Mit Florian Ringseis, Matthäus Jurkovics und Niklas Kronthaler stehen gleich drei Österreicher im Bühler Team, die Warm aus seiner Zeit als Bundestrainer der Alpenrepublik kennt. Dazu kommt, dass die Häfler Martti Juhkami und Nehemiah Mote in der Vergangenheit auch schon das Bisons-Trikot trugen. "Und man darf nicht vergessen, dass es das einzige übrige Baden-Württemberg-Derby ist", ergänzt Warm. "Da werden sicher viele Emotionen im Spiel sein."

Zu sehen ist das Spiel auf sporttotal.tv - so wie schon am Montag gegen den VCO Berlin in neuem Gewand. Die automatisierte Kamera aus der Vorsaison gehört inzwischen der Geschichte an. Die Häfler haben mit neuem System, zwei Kameras und einer Zeitlupe aufgerüstet. Tobias Bachmann wird die Bundesligapartie kommentieren. Das Spiel startet um 17:30. Um 17:15 Uhr startet die Übertragung.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner