volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
German Beach Tour begeistert TV-Sender 2020

volleyballer.de

Beach: German Beach Tour begeistert TV-Sender 2020

25.11.2020 • Beach Autor: DVV 2158 Ansichten

Trotz Corona-Pandemie und Hitzewelle: Die German Beach Tour hat ihre TV-Präsenz in dieser Saison stark nach oben geschraubt. Von Mitte Juli bis Anfang September flogen die deutschen Beach-Volleyball Stars auf insgesamt sieben Turnieren in Düsseldorf, Hamburg und Timmendorfer Strand durch den heißen Sand. Mit großem medialem Erfolg.

German Beach Tour begeistert TV-Sender 2020 - Foto: Conny Kurth

Foto: Conny Kurth

Als im März ganz Deutschland stillstand, musste zunächst auch die Beach-Volleyball Tour des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), Europas größte Beach-Serie, abgesagt werden. Die deutschen Beach-Stars waren für ihre Fans nur noch in Heim-Workouts oder Kochkursen auf Instagram zu sehen. Aber: Während in vielen Sportarten alles ruhte, kehrte die German Beach Tour Mitte Juli zurück in den Sand.

Für Stars der Szene wie Laura Ludwig und Partnerin Margareta Kozuch , die ihre Saison 2019 mit dem Sieg auf der World Tour abschlossen, waren es die ersten Turniere seit September 2018. Auch für die Vize-Weltmeister Julius Thole und Clemens Wickler, die ein Jahr zuvor in Hamburg noch zehntausende Menschen aus den blau gefärbten Sitzschalen bei der Heim-Weltmeisterschaft in Hamburg rissen, war es ein langersehntes Kräftemessen mit der deutschen, aber auch internationalen Spitze.

Diese Sehnsucht machte sich auch im TV bemerkbar. Mit SPORT1 wurde ein Medienpartner gefunden, der von allen sieben Turnieren insgesamt 21h Livesport zeigte und das Sand-Spektakel über seine reichweitenstarken Online-Plattformen verlängerte. Digital wurden alle Spiele von allen Courts live in der Welt von Sportdeutschland.TV übertragen.

Der Hunger nach hochklassigem Beach-Volleyball war groß: Als Kira Walkenhorst , mittlerweile Drillings-Mama, nach 18 Monaten Pause ihr Comeback gab, berichteten ARD, ZDF und RTL in ihren Haupt- sowie dritten Programmen über ihre märchenhafte Rückkehr, bei der als Krönung direkt die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand heraussprang.

Medial sorgte das Echo auf den Turnieren für einen wahren Boost. Gegenüber 2019 stieg die kumulierte Reichweite um 16 Millionen von 12 auf 28 Millionen - ein Plus von 139 Prozent. Insgesamt wurden von den sieben Tour-Stopps 115 TV-Beiträge gesendet und 148 Millionen Werbeträgerkontakte generiert.

So wurde aus einer German Beach Tour, bei der die Beach-Volleyball Party neben dem Court ausbleiben musste, trotzdem ein wahrer Rekordsommer.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner