volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Beachvolleyballer Schnetzer gewinnt gegen Weltmeister und spendet Geld für Herzensprojekt

Beach: Beachvolleyballer Schnetzer gewinnt gegen Weltmeister und spendet Geld für Herzensprojekt

06.05.2020 • Beach Autor: Bene 4783 Ansichten

München/Italien - Der österreichische Beachvolleyball-Spieler Florian Schnetzer gewinnt mit seinem Partner Lorenz Petutschnig beim Fantasy Beach Open gegen die Weltmeister Krasilnikov/Stoyanovskyi aus Russland und spendet nach dem Spiel Geld für krebskranke Kinder.

Das virtuelle Beachvolleyball-Turnier von Volleytours soll einerseits Fans in der profisport-freien Zeit unterhalten, andererseits sollen soziale Projekte finanziell unterstützt werden. Volleytours selbst hat 1000 Euro ausgelobt, die nach dem Turnier an ein vom Gewinner ausgewähltes soziales Projekt gespendet werden. Dem österreichischen Spieler Florian Schnetzer reicht das allerdings nicht - er will mit jedem Spiel sein Herzensprojekt ?Always Believe? unterstützen.

Kurz vor seinem Auftaktspiel am Samstag machte Schnetzer den Fans ein Angebot: ?Für jede Stimme spende ich 50 Cent an das Projekt Always Believe.? Das bescherte ihm nicht nur die Sympathien der Fans, sondern dem Projekt insgesamt 850 Euro.
Der Profisportler hat das Projekt 2018 selbst ins Leben gerufen. Seitdem sammelt er in Zusammenarbeit mit der Kinderonkologie-Station der Kinderklinik Linz Spenden, um Familien mit krebs- oder blutkranken Kindern finanziell zu unterstützen. ?100 Prozent der Spenden gehen an die Familien?, bekräftigt er. Der sympathische Oberösterreicher bietet zudem regelmäßige Beach-Workshops für Kinder an, denen es nach einem längeren Klinikaufenthalt wieder besser geht.
Schnetzer hat bereits angekündigt, dass er auch in den kommenden Spielen weiter an seinem Ziel festhalten will: ?Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit. Ich möchte gerne so viel Geld sammeln, wie möglich. Schön wäre, wenn ich dafür die Unterstützung der Fans und vielleicht sogar einen Sponsor begeistern könnte.? (Anfragen bei Interesse über bene@volleytours.com)
Parallel dazu konnte sich das Hamburger Duo Julius Thole und Clemens Wickler in ihrer ersten Runde gegen die Brasilianer deutlich mit 21:6 und 21:0 durchsetzen. Das Fazit nach dem Spiel war nicht eindeutig, es lag an der guten Taktik und Vorbereitung so Thole. Wickler hingegen erinnerte, dass ihr Training in den letzten Wochen den Ausschlag gegeben hätte.
Am Montagnachmittag starteten die Damen mit vier deutschen Teams in die Viertelfinals, die Männer-Viertelfinals folgen am Dienstag, Anpfiff ist um 17 Uhr.
Das Fantasy Beach Open findet virtuell statt. Die Teams Baggern, Pritschen und Schlagen um Likes. Die Fans bestimmen also welches Team gewinnt und wer am Ende die Siegprämie von 1000 Euro einem guten Zweck seiner Wahl spenden darf. Abgestimmt wird über den Instagram-Account von Volleytours.

Link zum Fantasy Beach Open: https://www.volleytours.com/de/fantasy-beach-open

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Deine-Massanfertigung.de

Betway Sports – Sportwetten


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner