volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys Düren: Wegweisendes Spiel in Herrsching

Bundesligen: SWD powervolleys Düren: Wegweisendes Spiel in Herrsching

07.02.2020 • Bundesligen Autor: SWD powervolleys 1028 Ansichten

Im Kampf um die Playoff-Plätze in der Volleyball Bundesliga steigt der Druck: Die SWD powervolleys Düren reisen zu einem wegweisenden Spiel. Am Samstag um 19 Uhr treten sie auswärts bei den WWK Volleys Herrsching an. Alleine der Blick auf die Tabelle zeigt, um was es geht: Düren ist aktuell Siebter, der Vorsprung auf Platz acht beträgt nur einen Punkt. Vor Düren liegt der nächste Gegner, die Herrschinger. Mit einem Sieg verbessern die SWD powervolleys ihre Chancen, noch in der Tabelle zu klettern.

In Bayern muss Düren ohne Abwehrchef Blair Bann auskommen, der nach einer Operation am Ellbogen weiter ausfällt. Ihn vertritt erneut Ivan Batanov, der zuletzt als Libero schon mehrfach überzeugt hat. ?Jeder in unserem Team hat verstanden, was in Herrsching auf dem Spiel steht. Die ganze Mannschaft arbeitet beeindruckend gut, alle zeigen eine große Zielstrebigkeit?, sagt Trainer Stefan Falter über die Eindrücke der vergangenen Tage.

Deswegen und wegen der Atmosphäre in Herrsching sei die Vorfreude groß auf das Auswärtsspiel. ?Die zelebrieren in ihrer kleinen Halle ein tolles Event, feiern sich und den Volleyball. Das macht Spaß, da zu spielen?, schildert Falter. Das ändert nichts an der sportlichen Herausforderung. Die dürfte das Dürener Team noch gut vor Augen haben nach dem glatten 0:3 im Hinspiel. Damals grassierte ein Virus bei den SWD powervolleys. Heute sind bis auf Blair Bann und den langzeitverletzten Niklas Seppänen alle Spieler einsatzbereit.

?Uns muss es gelingen, den Herrschinger Hauptangreifer Jalen Penrose zu stoppen?, sagt Falter. Im Hinspiel war das überhaupt nicht gelungen, der sprunggewaltige Angreifer punktete permanent. Jetzt gilt es, den Spielaufbau der WWK Volleys zu stören, um dem talentierten Regisseur Johannes Tille das Leben so schwer wie möglich zu machen. ?Der Aufschlag ist dafür enorm wichtig. Wir sind ein Team, dass sich über seinen Aufschlag definiert. In Herrsching müssen wir zeigen, dass unser Aufschlag eine scharfe Waffe ist.?

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner