volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Straubings Volleyballerinnen gewinnen Endspiel gegen Erfurt mit 3:0

Bundesligen: Straubings Volleyballerinnen gewinnen Endspiel gegen Erfurt mit 3:0

15.03.2019 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 333 Ansichten

Mit einer Punktlandung um 21 Uhr beendete NawaRo Straubing das Endspiel um den Klassenerhalt am Mittwochabend gegen Schwarz-Weiß Erfurt. Es war ein rundum gelungener Abend für das Team von Trainer Benedikt Frank, das in den ersten beiden Sätzen am Ende immer die Nerven behielt und den dritten Satz schließlich souverän nach Hause brachte.

Es war nicht das beste Spiel von NawaRo im Kellerduell, aber das hatten auch die wenigsten der knapp 500 Zuschauer in der turmair Volleyballarena erwartet. Stand für beide Teams doch zu viel auf dem Spiel. Schließlich hätte Erfurt mit einem Sieg bis auf einen Punkt an NawaRo heranrücken können. Doch so kam es nicht, da das Team von NawaRo Coach Benedikt Frank zwar nicht perfekt, aber nervenstark agierte. „Gewonnen ist gewonnen“, ist somit auch das Fazit der Coaches. „Vor allem in der Crunch-Time am Ende des Satzes waren wir da und haben so die ersten beiden Sätze für uns entscheiden können.“ Diese gingen jeweils nach mehreren Führungswechseln mit 26:24 und 25:22 an die Niederbayern. In diesen beiden Sätzen kämpfte NawaRo noch mit den groß gewachsenen Angreiferinnen auf Erfurter Seite. Allen voran die ehemalige Straubinger Mittelblockerin Wivian Gadelha machte dem Straubinger Block das Leben schwer, in dem sie die Angriffe über den Block ins Feld von NawaRo hämmerte.

„Im dritten Satz hatten wir auch das dann im Griff“, freute sich Frank über die Fähigkeit seines Teams sich auf den Gegner im Spiel noch besser einstellen zu können. Fortan stand Straubings Block entschärfte mehr und mehr die Angriffe der Gäste. So konnten NawaRos Top-Angreiferinnen Lena Große Scharmann (20 Punkte) und Frauke Neuhaus (19 Punkte) von Zuspielerin Dana Schmit perfekt in Szene gesetzt werden. Ein Sonderlob verdiente sich aber auch Straubings Annahmeriegel um Libera Sophie Dreblow, die 83% ihrer Annahmen gut zur Zuspielerin passte. Für Außenangreiferin Lisa Izquierdo einer Schlüssel zum Sieg: „Wir haben heute sehr gut aufschlagen und auch sehr gut angenommen. Hier haben wir souverän agiert“, so Izquierdo. „Jeder wusste wie wichtig das Spiel heute ist und es ist uns gelungen von Anfang bis Ende sehr konzentriert und fokussiert zu agieren“, freute sich Izquierdo über die Leistung des Teams.

Izquierdo fühlt sich sehr wohl in Straubing

Izquierdo selbst fühlt sich sehr wohl in Straubing. „Hier passt es beruflich, privat und auch im Sport. Meinem Knie geht es besser, als ich es nach dieser Saison erwartet hätte. Patrick und Walli sind hier sehr wichtig. Ich bin sehr froh die beiden zu haben“, so Izquierdo. Gemeint sind damit Physiotherapeut Patrick Fränzel und Athletiktrainer Andreas Wallner vom FR!TZ in Straubing, die seit vielen Jahren dafür sorgen, dass die Spielerinnen von NawaRo Straubing immer topfit auf dem Feld stehen.

Saisonfinale zu Hause am 23. März gegen Dresdner SC

Nach dem Spiel am Mittwoch um 21 Uhr waren alle Spielerinnen überglücklich über den Erfolg. Groß gefeiert wurde aber noch nicht, schließlich steht am Samstag bereits das nächste schwere Match in Aachen an. „Ich bin gestern glücklich und zufrieden nach Hause gegangen“, fasst Coach Frank die Stimmungslage zusammen. „Die Mädels haben sicher noch gefeiert. Für mich ging es bereits Donnerstagfrüh wieder mit der Vorbereitung auf das Match gegen Aachen weiter. In dieses können wir jetzt völlig befreit gehen. Wir werden dort alles geben und wollen zeigen, was wir können.“ Das geht umso leichter mit dem Wissen im Hinterkopf bereits das Saisonziel sportlicher Klassenerhalt erreicht zu haben.

Nach dem Spiel am Samstag in Aachen gibt es für NawaRo noch das Saisonfinale zu Hause gegen den Dresdner SC am 23. März. Dieses beginnt bereits um 18.30 Uhr, da alle Spiele der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen zeitgleich beginnen müssen. Tickets für das Spiel gibt es bereits an den lokalen Vorverkaufsstellen und im Internet auf www.nawaro-straubing.de. Auf die Fans wartet nicht nur ein packendes Match gegen den Drittplatzierten der Liga, sondern auch tolle Preise vom Bäderspezialisten Elements, der sich als Sponsor of the day den NawaRo-Fans präsentiert.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner