volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Punktejagd geht weiter: VCW will gegen Münster weiter erfolgreich sein

Bundesligen: Die Punktejagd geht weiter: VCW will gegen Münster weiter erfolgreich sein

15.02.2019 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 511 Ansichten

Dieses Wochenende reist der VC Wiesbaden nach Münster, um die nächsten wichtigen Punkte für die Playoffs der ersten Volleyball Bundesliga mit nach Hause zu nehmen. Am Sonntag, den 17. Februar, um 14:30 Uhr trifft der VCW auf den siebtplatzierten USC Münster. Die kommende Partie wird live auf sporttotal.tv übertragen.

Die Punktejagd geht weiter: VCW will gegen Münster weiter erfolgreich sein - Foto: Detlef Gottwald

VCW-Außenangreiferin Sina Fuchs kehrt als Libera an ihre alte Wirkungsstätte zurück (Foto: Detlef Gottwald)

In den letzten zwei Spielen gegen die zwei starken Teams aus Potsdam und Stuttgart konnte Münster keine Zähler auf sein Konto schreiben. Dennoch sieht VCW-Cheftrainer Dirk Groß im USC einen gefährlichen Gegner: “Münster ist eine gut aufgestellte Mannschaft, die sehr organisiert spielt.“ Vor allem Angreiferin Lisa Alsmeier sticht bei den Unabhängigen heraus. Als aktuell Drittplatzierte im gesamten Punkteranking der ersten Volleyball Bundesliga ist sie besonders häufig erfolgreich. „Unser kommender Gegner hat eine sehr dynamische Spielweise und mit Lisa Thomsen eine erfahrene Libera. Es wird sicherlich eine hart umkämpfte Partie, die wir gewinnen wollen.“ Im kommenden Match wird sich der VCW also auf einen starken gegnerischen Angriff gefasst machen müssen.

Der VC Wiesbaden hat am letzten Sonntag bewiesen, dass die Mannschaft beim Kampf um die Playoff-Plätze noch nicht aus dem Rennen ist. Mit dem deutlichen 3:0-Erfolg gegen Straubing geht die Mannschaft aus Wiesbaden gestärkt in das Spiel: “Natürlich hat der Sieg gegen Straubing positive Spuren im Team hinterlassen, die wir für das kommende Spiel nutzen wollen“, erklärt Groß. Für den VC Wiesbaden ist es wichtig, mit breiter Brust in die sonntägliche Partie zu gehen. Mit einem Sieg in Münster würde sich der Abstand der Hessinnen auf Platz acht weiter verkürzen.

Das Team unter Dirk Groß fühlt sich voll und ganz auf die Partie vorbereitet. Zwar waren die letzten vier Wochen sehr intensiv und die Spiele sehr kräftezehrend, dennoch ist der Zustand der Mannschaft gut. „Klar werden die Akkus zum Ende der Saison hin immer ein bisschen leerer“, erläutert Groß, „aber durch das gute Krafttraining und dank unseres Athletiktrainers Christian sind wir fit für die nächste Partie und die kommende entscheidende Phase.“

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner