sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Laboureur/Sude trennen sich - Borger/Sude bilden neues Team

Beach: Laboureur/Sude trennen sich - Borger/Sude bilden neues Team

10.01.2019 • Beach • Autor: DVV 719 Ansichten

Nach über fünf gemeinsamen Jahren im Sand geht das Nationalteam Chantal Laboureur /Julia Sude ab sofort getrennte Wege. Dies gab das Duo am Donnerstagmorgen bekannt. In Zukunft wird Blockspezialistin Julia Sude an der Seite von Karla Borger spielen, deren bisherige Partnerin Margareta Kozuch neben Laura Ludwig das Erbe der zurückgetretenen Kira Walkenhorst antritt.

Julia Sude sagt zu den Gründen der Trennung: „Ich habe in unserem Team nicht die Weiterentwicklung gesehen, die ich mir für die bevorstehende Qualifikation der Olympischen Spiele vorgenommen habe. Deshalb habe ich den Entschluss gefasst, das Ziel Olympia-Qualifikation mit Karla Borger ins Visier zu nehmen. Ich danke Chantal für die gemeinsamen und erfolgreichen Jahre und freue mich jetzt auf die neue Herausforderung mit Karla.“

Chantal Laboureur zeigt sich enttäuscht, aber kämpferisch: „Mir hat es logischerweise den Boden unter den Füßen weggezogen, als Julia mir vor wenigen Tagen ihre Entscheidung mitgeteilt hat. Ich kann den Entschluss zur Trennung nicht wirklich nachvollziehen. Meiner Meinung nach hatten wir ein großes Potential, gemeinsame Top-Ergebnisse bei der diesjährigen Heim-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen 2020 zu erzielen. Das kam alles sehr plötzlich. Ich werde mir intensive Gedanken machen, wie ich mich weiter aufstelle. Wer mich kennt, weiß, ich bin eine Kämpferin, und ich werde nicht so einfach den Traum von den Olympischen Spielen aufgeben.“

Karla Borger und Julia Sude wollen gemeinsam nach Tokio

Als neues Team haben sich Karla Borger /Julia Sude gefunden. Die sportliche Leitung des neuen Teams übernimmt „Mister Volleyball“ Dr. Burkhard Sude. Borger/Sude trainieren aktuell in Stuttgart und in Friedrichshafen bzw. Singen (Hohentwiel). Erste gemeinsame Trainingslager in wärmeren Gefilden sind aktuell in Vorbereitung und der erste Turnierstart ist in Xiamen (CHN, 4-Sterne, 24.-28.4.2019) geplant.

„Wir haben ja schon als Kinder zusammen im Sand gespielt, als wir mit unseren Eltern beim Beach-Volleyball unterwegs waren. Da wurde es eigentlich endlich mal Zeit, dass wir als erfahrene Spielerinnen als festes Team zusammenfinden“, sagte Karla Borger . In den inzwischen langen Beach-Volleyball-Karrieren von Karla Borger und Julia Sude gab es bisher nur zwei gemeinsame Turnierauftritte: Im Jahr 2009 holten sie die Bronzemedaille bei der U23-EM in Russland und im Jahr 2013 spielten sie sich mit dem 9. Platz in die Top Ten beim Grand Slam in Berlin. „Ich freue mich sehr darauf, jetzt mit Julia anzugreifen“, blickt Karla Borger voraus.

Auch Julia Sude schaut äußerst zuversichtlich in Zukunft: „ Ich freue mich auf das neue Abenteuer und sportlich haben wir neben der Olympiaqualifikation das Ziel, uns in den Top fünf der Welt zu etablieren.“

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner