sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Deutschland hat Top-10 vor AugenSeit dem 3:0-Sieg Japans gegen Puerto Rico zum Abschluss des 7. Spieltages bei der Weltmeisterschaft in Japan (29. September bis 20. Oktober) ist klar, dass das deutsche Team nicht mehr die nächste Runde erreichen kann. Das

DVV: Deutschland hat Top-10 vor AugenSeit dem 3:0-Sieg Japans gegen Puerto Rico zum Abschluss des 7. Spieltages bei der Weltmeisterschaft in Japan (29. September bis 20. Oktober) ist klar, dass das deutsche Team nicht mehr die nächste Runde erreichen kann. Das

09.10.2018 • DVV • Autor: DVV 167 Ansichten

Seit dem 3:0-Sieg Japans gegen Puerto Rico zum Abschluss des 7. Spieltages bei der Weltmeisterschaft in Japan (29. September bis 20. Oktober) ist klar, dass das deutsche Team nicht mehr die nächste Runde erreichen kann. Das erklärte Ziel, das Erreichen der Top-10, ist aber zum Greifen nahe, denn die Schmetterlinge haben es in der eigenen Hand.

Voraussetzung sind zwei Siege gegen Puerto Rico (10. Oktober, 09.10 Uhr) sowie die Dominikanische Republik (11. Oktober, 06.25 Uhr) zum Abschluss. Beide Partien werden live im Sportdeutschland.TV-Player auf www.volleypasion.de übertragen.

Über die kommenden Gegner sagt Bundestrainer Felix Koslowski: „Es werden zwei schwere Spiele für uns. Wir fühlen sicherlich ein bisschen Druck, weil wir unbedingt gewinnen wollen, möchten das aber in positive Energie umwandeln. Beide Teams spielen richtig guten Volleyball. Die Dominikanische Republik hat deutlich mehr Erfahrung und mit fast dem gleichen Team vor vier Jahren Platz fünf bei der WM erreicht. Wir haben zwei große Herausforderungen vor uns.“

In der Tabelle steht das deutsche Team in Gruppe E im Moment mit 4 Siegen (11 Punkte) und drei Niederlagen auf dem 5. Platz. Mit nur einem Sieg sowie Punkt weniger lauert die Dominikanische Republik knapp dahinter. Zwei Siege und sechs Punkte auf dem Konto hat der kommende Gegner aus Puerto Rico. Für Deutschland kann der Blick aber auch noch nach oben gehen. Brasilien (5:2-Siege, 16 Punkte), aktuell auf dem 4. Platz, hat zwar fünf Punkte Vorsprung, mit den Niederlanden (7:0-Siege, 20 Punkte) und Gastgeber Japan (6:1-Siege, 18 Punkte) aber auch noch zwei starke Gegner vor sich.

Über allem thront Europameister Serbien, das bisher in sieben Spielen die maximale Ausbeute von sieben Siegen und 21 Punkten geholt hat. Dabei wurde kein einziger Satz abgegeben.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner