sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Rattenfänger Beach-Team schrammt zwei Mal knapp an Überraschung vorbei!

Beach: Rattenfänger Beach-Team schrammt zwei Mal knapp an Überraschung vorbei!

23.07.2018 • Beach • Autor: Kurt Meyer-Bergmann 193 Ansichten

Das Rattenfänger Beach-Team des TC Hameln, Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms, ist als einziges deutsches Herrenteam zu den diesjährigen Europa Meisterschaften in die Niederlande gereist. Gesetzt an Position 26 von insgesamt 32 Teams hatten sie lediglich Außenseiterchancen.

Schon in der Gruppenphase kam es ganz hart: Gegner waren die an 7 gesetzten Letten Smedins / Samoilovs, die an 10 gesetzten Polen, Fijalek/Bryl sowie die an 23 gesetzten Littauer Rumsevicius / Kazdailis.

Nach schwachem ersten Satz kam das National-Duo im zweiten Satz gut ins Spiel und entschied den Satz deutlich mit 21:11 für sich. Im Tie-Break war die Überraschung drin, aber die Letten spielten ihre ganze Erfahrung aus und konnten den Satz mit 15:12 letztlich für sich entscheiden.

Spiel zwei gegen die Polen ging mit 15:21 und 17:21 verloren. Das entscheidende letzte Gruppenspiel ging dann mit 14:21, 21:19 und 15:11 für das deutsche National-Duo aus. . Damit war der Einzug in die Endrunde gelungen.

Hexenkessel Apeldorn

Was für ein Super-Spiel, was für ein unfassbar spannender Drei-Satz-Krimi – aber ohne Happy End für die Hamelner Beachboys. Am Ende fehlten nur zwei Punkte, um bei der Europameisterschaft für eine faustdicke Überraschung zu sorgen und ins Achtelfinale einzuziehen. Im Tiebreak hatte das einzige deutsche Männer-Duo den Sieg schon vor Augen. Philipp Arne und Yannick führten im Hexenkessel von Apeldoorn schon mit 13:10 im Tie-Break gegen die an Position 9 gesetzten starken Niederländer Jasper Bouter und Christiaan Varenhorst, doch dann versagten den Hamelnern die Nerven: Philipp, der in der Schlussphase zweimal am Monster-Block von Christiaan Varenhorst scheiterte, gelang kein einziger Punkt mehr. Die Niederländer, die bei ihrer Heim-EM von den Zuschauern mit „Holland“-Sprechchören lautstark angefeuert wurden, wurden immer stärker und machten fünf Punkte in Folge. Damit besiegelten sie das EM-Aus des deutschen Teams, das sich am Ende mit 15:21, 21:19 und 13:15 knapp geschlagen geben musste.
Am Ende bei ihrem ersten EM-Start Platz 17 und mit der Gewissheit, international auch gegen Top Teams mitspielen zu können!

Ohne Pause weiter

Für das Rattenfänger Beach – Team geht es ohne Pause sofort weiter.
Bereits am heutigen Sonntag sitzt das Team gemeinsam mit Bundestrainer Erik Coreng im Flugzeug auf dem Weg nach Tokio, wo das Team ab Donnerstag im Hauptfeld des 3-star World Cups Tokyo um Ranglistenpunkte spielen wird.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner