sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ohne Chance gegen den Ex

DVV: Ohne Chance gegen den Ex

14.06.2018 • DVV • Autor: DVV 332 Ansichten

Die Schmetterlinge haben ihr zweites Spiel in Stuttgart in der Porsche Arena mit 1:3 (16-25, 15-25, 25-20, 19-25) gegen EM-Bronzemedaillengewinner Türkei verloren. Die Partie war gleichzeitig der vorletzte Spieltag in der Volleyball Nations League, die das deutsche Team maximal noch auf dem 11. Platz abschließen kann. Dafür braucht es am Donnerstag gegen Vize-Europameister Niederlande (20.30 Uhr) aber einen Sieg. SPORT1 überträgt live im Free-TV.

"Sie haben eine unglaubliche Erfahrung"

Bundestrainer Felix Koslowski analysierte: „Der große Unterschied war das Umschaltspiel der Türkinnen, was sie unglaublich gut gemacht haben. Sie haben in der ganzen Mannschaft eine unglaubliche Erfahrung. Dies ist auch der Grund, warum sie auf diesem hohen Level agieren können. Uns fehlt die Erfahrung, um in solchen Spielen zu bestehen.“

"Mehr Fehler als gestern gemacht"

Zuspielerin Denise Hanke sagte: „Die Türkei hat es durch die Mitte sehr gut gespielt und hatte eine überragende Annahme, obwohl wir Druck im Aufschlag erzeugt haben. Insgesamt haben wir mehr Fehler gegenüber dem Vortag gemacht, was der Türkei in die Karten gespielt hat.“

Klare Angelegenheit für die Türkei

Vor allem die ersten zwei Sätze hatte das deutsche Team den Spielerinnen von Ex-Bundestrainer Giovanni Guidetti nichts entgegenzusetzen. Im Angriff konnten nur - trotz guter Annahme - 32% der Offensivaktionen in Punkte umgewandelt werden. Die Türkei wiederum spielte im Angriff unglaublich stark (65%) und ließ sich weder von der deutschen Abwehr oder dem Block aufhalten. So war es keine Überraschung, dass Satz eins deutlich an die Türkinnen ging (16-25). Satz zwei sollte keine Besserung bringen. Die deutsche Mannschaft war ohne Chance und verlor deutlich mit 15-25.

Deutschland kommt zurück

Ganz anders dann das Bild im vierten Durchgang. Nach einem Ass von Kimberly Drewniok, die mit 21 Punkten neben Meryem Boz (21 Punkte) die beste Scorerin war, gingen die Schmetterlinge mit 16-12 in Führung. Mit einem druckvollen Aufschlag (drei Asse im dritten Satz) konnte die deutsche Mannschaft die Türkei unter Druck setzen und bereitete ihnen (33%) enorme Probleme in der Annahme. Ein Angriff türkischer Angriff ins Aus brachte den Anschluss für Deutschland (25-20)

Schmetterlinge verpassen Comeback

Die aufkeimende Hoffnung wurde von den Türkinnen schnell im Keim erstickt, als sie bis zur zweiten technischen Auszeit bereits mit sieben Punkten in Führung (9-16) lagen und nicht mehr aufzuhalten waren.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner