sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Vorschau auf die BVV Beach Masters in Ebersberg und Fürth

Beach: Vorschau auf die BVV Beach Masters in Ebersberg und Fürth

01.06.2018 • Beach • Autor: Georg Kettenbohrer 557 Ansichten

Die begehrtesten Plätze in den Städten sind nicht nur von Beachvolleyballern heiß begehrt, sondern auch andere Events drängen auf die Plätze. Das ist auch der Grund, weshalb zwei Klassiker der BVV Beach Masters-Tour in dieser Saison am gleichen Wochenende stattfinden. Im Klosterbauhof Ebersberg steht mit dem Masters der Kategorie 1+ das Saisonhighlight in Südbayern an. Gleichzeitig messen sich die Beachvolleyballer auch auf der Fürther Freiheit, dem Saisonhighlight der Tour in Nordbayern.

Vorschau auf die BVV Beach Masters in Ebersberg und Fürth - Foto: Stefan Fürst

Foto: Stefan Fürst

Trotz der parallelen Turniere und eines Cups der deutschen Serie in Münster sind die Felder der beiden Masters gut besetzt. Im Klosterbauhof Ebersberg messen sich zahlreiche Teams, die bereits mindestens einmal Bayerischer Meister geworden sind. Auch ein Team aus Berlin hat sich für das Masters im Klosterbauhof gemeldet. Patrick Gruhn und Peter Itzigehl nehmen das Duell mit den bayerischen Top-Beachvolleyballern auf. Allen voran sind hier zu nennen die amtierenden Bayerischen Meister Harry Schlegel/Lennart Kroha (TSV Herrsching/TSV Zirndorf). Auch die Lokalmatadoren Julius Höfer/Tim Noack, Yannick Beck (mit Partner Bendikt Doranth), Pablo Karnbaum (mit Partner Tom Strohbach ) und Konstantin Schmid/Fabian Wagner vom TSV Grafing haben gute Chancen auf dem Siegerpodest zu landen. Bei den Damen versprechen die gemeldeten Teams packende Matches. Gespannt darf man sein, wie das Duo Viktoria Seeber/Yanina Weiland (TV Altdorf/SV Lohhof) auftritt. Beide stehen im C-Kader-Beach des Deutschen Volleyball-Verbandes und konnten bereits internationale Erfahrung sammeln. Einige Teams aus dem gesamten Bundesgebiet nutzen den Klosterbauhof in Ebersberg um Punkte für die Deutsche Rangliste zu sammeln., Unter anderem haben Melanie Höppner/Julia Laggner von den Hauptstadtbeachern gemeldet. Das Feld runden zahlreiche Bayerische Meisterinnen ab. So haben nicht nur die amtierenden Bayerischen Indoor-Meisterinnen Nina Gleich/Romy Hagn (TV Kempten/TV Planegg-Krailing), sondern mit Sonja Auer/Lisa Keferloher (SV Lohhof) die Bayerischen Meisterinnen von 2016 und Florentina Büttner (SV Lohhof) die bayerische Meisterin von 2006. Sie startet mit Tiana Nicolaus von der DJK Augsburg-Hochzoll. Auf der Warteliste steht mit Michaela Henry eine vierfache Meisterin. Mit der Töpfer-Jufendwildcard ins Rennen gehen Isabel Martin/Tabea Schwarz (SV Mauerstetten/TSV TB München).

Das Masters in Ebersberg wird sehr zur Freude von Organisator Barthel Spranger (Beach2Go) vom Bayerischen Rundfunk via Livestream übertragen: „Das ist ein großes Highlight und wir werden alles daransetzen, damit der BR auch in den nächsten Jahren wieder aus dem Klosterbauhof berichtet“, so Spranger. „Gleichzeitig versuchen wir alles wie immer ein bisschen besser zu machen, immer einen Schritt mehr“, verspricht Spranger den Athleten und Zuschauern perfekte Bedingungen im Klosterbauhof. Eine Konstante gibt es dabei: die Schirmherrschaft. Sie liegt seit vielen Jahren bei Bürgermeister Walter Brillmayer: „Er ist absoluter Fan unserer Veranstaltung und tut alles in seiner Macht stehende, um uns hier zu unterstützen“, bedankt sich Spranger beim Oberhaupt der Stadt Ebersberg. Neu in diesem Jahr wird sein, dass der Ebersberger Stadtlauf am Sonntag ein kurzes Stück durch den Klosterbauhof führen wird.

Die „Freiheit“ ist zurück auf der Tour

Bei der „Mutter aller Innenstadtturniere in Bayern“, dem BVV Beach Masters auf der Fürther Freiheit setzt das Organisationsteam um Stefan Fürst auf Bewährtes und Neues. Traditionell gibt es um das BVV Beach Masters der Kategorie 2 eine Vielzahl an Turnieren und Events. Traditionell beginnt das erste Turnier bereits am Freitagmorgen. Dann steht die Schulmeisterschaft auf dem Programm, gefolgt von einem Quattro-Cup für Jugendliche und jung gebliebene. Den Abschluss des ersten Tages bildet der Quattro-Fan Cup für Firmen, Vereine und Freunde des TV Fürth 1860 ab 17 Uhr. Ab 20 Uhr wird dieser mit Live-Musik von den Kapeiken unterstüzt. „Die Bardentruppe aus Hamburg verknüpft spielerisch und elegant – ganz im Sinne des Rokoko – unterschiedlichste Musikrichtungen, wie Polka, Rock, Metal oder Folk in einem Programm“, verspricht Stefan Fürst einen abwechslungsreichen Abend am Vortag des BVV Beach Masters. Dieses wird in Fürth traditionell auf zwei Feldern auf der Freiheit, sowie der Beachvolleyball-Anlage des TV Fürth 1860 gespielt. Die „Freiheit“ genießt bei den Beachvolleyballern einen besonderen Ruf. „Sie wird leidenschaftlich von der gesamten Volleyball-Abteilung getragen“, so Fürth. „Der Event wird komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt, was bei der Größenordnung der Veranstaltung eine absolute Ausnahme ist“, erklärt Fürst.

Auch sportlich hat die „Freiheit“ heuer wieder einiges zu bieten. Bei den Herren sind nicht nur Teams aus Nordbayern vertreten, sondern auch einige Teams aus dem Süden der Republik haben sich angesagt. Top-Favoriten auf den Titel dürften die Youngster Benedikt und Jonas Sagstetter vom SC 53 Landshut bzw. TSV Unterhaching sein. Ebenfalls nicht unterschätzen darf man Dominik Metzger/Marco Vogel (TSV Vaterstetten) oder aber Local Hero Tim Rosenow, der mit Mircea Peta für den SV Schwaig an den Start geht. Bei den Frauen haben sich einige Top-Teams für das Masters angemeldet. So geht Lokalmatadorin Juliane Flessa (TV Fürth 1860) mit Standardpartnerin Laura Grell (TV Erlangen) an den Start. Die beiden stehen aktuell auf Platz zwei der bayerischen Rangliste. Doch leicht wird für die beiden das Masters auf der Freiheit nicht, denn mit Bianca Peter/Gitta Sieber (DJK Augsburg-Hochzoll) haben auch die Ranglistendritten für das Masters auf der „Freiheit“ gemeldet. Die lokalen Farben des TV Fürth 1860 halten zwei weitere Teams hoch. Katja Holstein/Laura Reim und Nicoletta Mergenthaler/Anna Rosenow wollen den Heimvorteil für eine Top-Platzierung nutzen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner