sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Männer wollen ersten Sieg

DVV: Männer wollen ersten Sieg

31.05.2018 • DVV • Autor: DVV 363 Ansichten

Am Freitag beginnt für die deutsche Männer-Nationalmannschaft die zweite Woche in der Volleyball Nations League. In Lodz (Polen) treffen die Spieler von Bundestrainer Andrea Giani auf China (19.00 Uhr), Frankreich (19.00 Uhr) und Gastgeber Polen (16.00 Uhr). Nach drei Auftaktpleiten am vergangenen Wochenende soll der erste Sieg her. Alle Spiele werden live auf Sportdeutschland.TV übertragen.

Enttäuschung gegen Serbien

Bundestrainer Andrea Giani blickt mit gemischten Gefühlen auf die letzten Spiele: „Es war ein schwieriger Start für uns am vergangenen Wochenende. Enttäuscht war ich von unserer Leistung gegen Serbien, weil dort nach dem guten Start mehr drin gewesen wäre. Brasilien zum Abschluss war schon eine deutliche Leistungssteigerung. Wenn wir da noch ein wenig cleverer agieren, können wir mindestens einen Satz gewinnen. Meine Spieler haben daraus aber einiges gelernt.“

"Wollen unseren ersten Sieg"

Die Ziele für Woche zwei lauten: „Gegen China wollen wir unseren ersten Sieg holen. Frankreich und Polen sind sehr gut gestartet und haben alle Partien gewonnen. Das wird verdammt schwer. Hier will ich sehen, dass die Jungs bis zum Ende kämpfen und sich alle Möglichkeiten offen halten.“

Eine Änderung im Kader

Mit einer Änderung im Kader geht Bundestrainer Andrea Giani in Woche zwei. Wie schon in Serbien spielt er mit Lukas Kampa , Jan Zimmermann (Zuspiel), Simon Hirsch (Diagonal), Christian Fromm , Moritz Reichert, Ruben Schott, David Sossenheimer (Außenangriff), Marcus Böhme , Tobias Krick, Jakob Günthör, Noah Baxpöhler (Mittelblock) sowie Julian Zenger und Egor Bogachev (Libero). Neu dabei ist Linus Weber, der für Daniel Malescha (Diagonal) in den Kader rückt.

So geht es nach Polen weiter

Nachdem die Männer in den ersten zwei Wochen ausschließlich in Europa unterwegs waren, folgt in Woche drei der Flug über den "großen Teich" nach Ottawa (Kanada), wo sie vom 8. bis 10. Juni auf die USA, Kanada und Australien treffen. Anschließend steht das Heimspiel-Wochenende in Ludwigsburg (15. bis 17. Juni) gegen Japan, Argentinien und Russland auf dem Plan. Abgeschlossen werden die letzten Vorrundenspiele in Teheran (Iran) vom 22. bis 24. Juni gegen Bulgarien, Südkorea und den Iran. Am Ende dieser Reise qualifiziern sich die besten fünf Teams + Ausrichter Frankreich für das Finale in Lille (4. bis 8. Juli).

Silber-Helden live in Deutschland erleben

Vom 15. bis 17. Juni können alle Fans die deutschen Silber-Helden live in Deutschland erleben. In der MHP Arena in Ludwigsburg trifft die deutsche Mannschaft auf Japan (18.00 Uhr), Argentinien (16.00 Uhr) und Europameister Russland (15.00 Uhr). Die Partie gegen Russland ist die Neu-Auflage des EM-Finals von 2017, in dem Deutschland nach einer grandiosen Leistung knapp mit 2:3 unterlag.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner