sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Niederlage gegen Russland zum Ende von Woche 2

DVV: Niederlage gegen Russland zum Ende von Woche 2

24.05.2018 • DVV • Autor: DVV 386 Ansichten

Mit einer 1:3 (25-19, 21-25, 15-25, 23-25)-Niederlage gegen Russland haben die Schmetterlinge ihre zweite Woche in der Volleyball Nations League in Suwon (Südkorea) beendet. Top-Scorerin der Partie wurde Louisa Lippmann , die auf starke 26 Punkte kam. Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht: Bereits nächste Woche (Dienstag bis Donnerstag) geht das deutsche Team in Woche drei in Bangkok (Thailand) an den Start und trifft auf die USA, Thailand und die Dominikanische Republik. Alle Spiele werden live auf Sportdeutschland.TV übertragen.

"Können mit einem guten Gefühl in die nächste Woche gehen"

Maren Fromm sagte im Anschluss: „Im ersten Satz ist unser Matchplan voll aufgegangen. Wir haben mit den Aufschlägen viel Druck erzeugt und ihnen ihre Möglichkeiten im Angriff genommen. Anschließend konnten wir das Niveau leider nicht halten, da der russische Block uns große Probleme bereitet hat.“

„Wir haben heute eine andere Dynamik als gestern gesehen. Man hat gemerkt, dass die Mannschaft die gestrige Niederlage gegen Italien nicht auf sich sitzen lassen wollte. Der Teamspirit hat von Anfang bis Ende gestimmt und macht Hoffnung auf die nächsten Partien. Trotz der Niederlage können wir mit einem guten Gefühl in die nächst Woche gehen“, ergänzte Co-Trainer Andreas Vollmer.

Aufschlag macht den Unterschied

Die Fans sahen zunächst ein Spiel, in dem Deutschland mit einem druckvollen Aufschlag und einer guten Annahme agierte und Russland auf Abstand halten konnte. Mitte des Satzes waren es Marie Schölzel zum 16-13 und Denise Hanke (18-16), die jeweils mit einem Service-Winner für Beruhigung sorgten. Ein Block von Louisa Lippmann zum 19-16 zog den Russinnen endgültig den Zahn. Deutschland gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand und holte sich die Führung.

Russland kommt zurück

Die russische Auswahl antwortete mit einer ihrer größten Stärken: dem Block. Insgesamt kamen sie auf 16 Blockpunkte, was den deutschen Angriff große Probleme bereitete. Zusätzlich spielten die Außenangreiferinnen Irina Voronkova (20 Punkte) sowie Kseniia Parubets (16 Punkte) immer stärker auf, was einen deutschen Sieg am Ende verhindern sollte. Nach drei abgewehrten Matchbällen im vierten Satz machte Russland den Sieg perfekt und jubelte über den vierten Sieg in der Volleyball-Nations League. Deutschland muss dagegen weiterhin auf den zweiten Erfolg warten.

Schmetterlinge live in Deutschland erleben

Vom 12. bis 14. Juni können alle Fans die Schmetterlinge live in Deutschland erleben. In der Porsche Arena in Stuttgart trifft die deutsche Mannschaft auf Olympia-Sieger und Vize-Weltmeister China (20.30 Uhr), Vize-Europameister Niederlande (20.30 Uhr) und EM-Bronzemedaillengewinner Türkei (20.30 Uhr).

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner