sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Eiskalt zugeschlagen – AlpenVolleys gewinnen gegen United Volleys

Bundesligen: Eiskalt zugeschlagen – AlpenVolleys gewinnen gegen United Volleys

19.03.2018 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 376 Ansichten

Die HYPO TIROL AlpenVolleys kommen zum Abschluss des Grunddurchgangs der Volleyball Bundesliga immer besser in Schuss. Nach dem 2:3 Sieg gegen Lüneburg konnten die AlpenVolleys auch gegen Frankfurt in der Großsporthalle Rüsselsheim vor 1260 Zuschauern zwei wichtige Punkte mitnehmen.

Die AlpenVolleys starteten etwas verschlafen in die Begegnung gegen den Drittplatzierten der Liga. Nach einem schnellen Fünf-Punkte-Rückstand konnten die United Volleys den ersten Satz klar mit 25:22 für sich entscheiden.

Selbiges schien sich auch im zweiten Durchgang zu wiederholen. Bereits zu Beginn musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Besonders der Australier Licoln Williams in den Reihen der United Volleys und Patrick Steuerwald machten den AlpenVolleys das Leben schwer. Doch dann begann das Team von Stefan Chrtiansky sich an die letzten drei Auswärtssiege zu erinnern, und es funktionierte. Der zweite Satz ging mit 22:25 an die AlpenVolleys.
Im dritten Satz spielten sich die Hachinger in einen wahren Rausch. Speziell Igor Grobelny mit seinen Angriffen und der Tscheche Marek Beer im Block holten einen Punkt nach dem anderen. Aber auch die anderen Spieler ließen beinahe keine Fehler zu. Damit sicherten sich die AlpenVolleys den Satz mit satten neun Punkten Vorsprung. (16:25)

Was dann passierte, konnte sich keiner erklären. Im vierten Satz eroberten die AlpenVolleys schnell einen Fünf-Punkte-Vorsprung. Jeder rechnete mit einem klaren Satzgewinn der Gäste. Plötzlich machte sich Unsicherheit breit. Ein Fehler nach dem anderen ließ die Chrtiansky Truppe aus dem Rhythmus kommen. Durch viele individuelle Fehler aber auch durch die starken Hinterfeldangriffe von Moritz Karlitzek (United Volleys) musste man schließlich den Satz mit 25:20 an die Hausherren abgeben.
Das Minimalziel, ein Punkt aus dieser Begegnung, hatten die AlpenVolleys bereits erreicht, aber sie wollten mehr. Ein stark aufspielender Igor Grobelny sicherte dann im fünften Satz den dritten Auswärtssieg in Folge für die AlpenVolleys.
Stefan Chrtiansky: „Wir haben wieder super Volleyball gespielt. Die Jungs haben nie aufgegeben und sich auch nach einem Rückschlag nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben heute sehr gut geblockt. Der kleine Einbruch im vierten Satz hätte nicht sein müssen. Mit einem Sieg gegen den TV Rottenburg nächsten Samstag können wir unser Saisonziel Platz 5 fixieren.“

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Website Relaunch OffTopic

Website Relaunch - Timo Heinrich

Es ist vollbracht, mein Buch erscheint am 30.4.18.

› Zur Website vom Relaunch Buch
› Zu Amazon

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner