sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ex-Nationalspieler stoppt Kriftels Serie

Dritte Liga: Ex-Nationalspieler stoppt Kriftels Serie

09.11.2016 • Dritte Liga • Autor: Johannes Thiel 747 Ansichten

Nach knapp 400 km Fahrt musste die TuS Kriftel in der Dritten Liga am vergangenen Samstag die erste Niederlage hinnehmen. Zu Gast am Bodensee beim TSV Mimmenhausen verloren die Krifteler glatt mit 0:3 (22:25, 21:25, 22:25).

Nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen waren Trainer Tim Schön und seine Mannen mit breiter Brust angereist, wussten aber auch, dass ihnen ein schweres Gastspiel bevorstand. Die Mimmenhausener trumpfen nämlich in dieser Saison mit einer prominenten Besetzung auf der Diagonalposition auf. Den 212-fachen Nationalspieler Christian Pampel hat es nach etlichen Stationen im Ausland in die Dritte Liga an den Bodensee verschlagen. Und dass Pampel noch nicht zum alten Eisen gehört, bekamen die Gäste direkt im ersten Satz zu spüren. Nach ausgeglichenem Beginn kam Pampel beim Stand von 13:13 zum Aufschlag, startete eine fulminante Aufschlagserie, kostete Schön in dieser Phase beide Auszeiten und verhalf Mimmenhausen so zur 19:13 Führung. Kriftel hielt danach zwar nochmal dagegen, kam aber nicht mehr über ein 22:25 hinaus.

Für den zweiten Durchgang drehte Schön an ein paar Stellschrauben: Kemmerer übernahm das Zuspiel für Däke und Christian "Crazy" Bähr durfte auf der Diagonalposition ran. Dank eines guten Tages von Bähr und einer relativ stabilen Annahme konnten die Obststädter das Spiel im zweiten Satz eng halten, auch wenn Pampel in wichtigen Situationen immer wieder punktete. Am Ende nahm eine äußert unglückliche Schiedsrichterentscheidung den Gästen jede Chance auf den Satzgewinn.

Auch im dritten Satz zeigte man sich mit den Hausherren auf Augenhöhe. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Teams lag am Ende aber darin, dass die Gastgeber in ihren Aktionen präziser, konsequenter und fehlerfreier agierten als das Team von Kapitän Sebastian Ruhm. So mussten die Krifteler die verdiente 0:3-Niederlage akzeptieren.

Viel Zeit zum Hadern bleibt allerdings nicht. Der Fokus der jungen Mannschaft geht bereits wieder nach vorne. Am Samstag empfängt man die zweite Mannschaft des VfB Friedrichshafen um 20 Uhr in der Weingartenhalle. So wie die Häfler sich trotz Punktabzug bereits wieder unten rausgespielt haben, darf man einen starken Gegner und so ein spannendes Spiel erwarten.
TuS: Kemmerer, Däke (Z), S. Ruhm, Blume, Rasche, Böhmer (AA), Floren, Bonadt, Liebenow (MB), Büchi, Bähr (D), F. Ruhm (L). Coach: Schön.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner