volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
"Wisst ihr noch damals in der Volksbank Arena?."

volleyballer.de

Dritte Liga: "Wisst ihr noch damals in der Volksbank Arena?."

17.02.2022 • Dritte Liga Autor: Timo Baur 901 Ansichten

Nach einem glatten 3:0 in Waldgirmes steigt die Vorfreunde der Mannschaft und den Fans auf das erste Heimspiel in der Aufstiegsrunde. Am 20.02. um 16 Uhr begrüßt die Volksbank Arena die TSG Blankenloch zu einem Duell, dass Spannung verspricht.

"Um die Meisterschaft zu spielen, auf diesem Niveau, in diesen Genuss werden vielleicht nicht mehr viele Spieler aus dieser Mannschaft kommen. Das macht die Situation Besonders und mein Rat an die Mannschaft ist, genießt jeden Moment auf und neben dem Spielfeld." Gesamtkoordinator Timo Baur

Erster Sieg feuert die Euphorie weiter an

Lange hielten sich die Spieler, Trainer und Verantwortlichen zum Thema Aufstieg und Meisterschaft bedeckt. Nun ist klar, die Mannschaft möchte Meister werden und die Verantwortlichen beschäftigen sich mit einem möglichen Aufstieg. Ein klarer Sieg im ersten Auswärtsspiel hat diese Ansichten untermauert. Nun sind es nur noch fünf Spiele bis zum Ende der Saison. Jedes Spiel ist nun ein Endspiel und könnte einen endscheidenden Einfluss auf den Ausgang der 3. Liga Süd nehmen. Die Jungs von Trainer Scheuermann sind nun offiziell die Gejagten und müssen sich dem Druck stellen, in jedes Spiel als Favorit zu gehen. Für die anderen Mannschaften gibt es gegen den Tabellenführer nichts zu verlieren und ebenso kann keine Mannschaft durch eine Niederlage in den Abstiegsstrudel rutschen. Der Kopf und die Träume können zur Stolperfalle werden und sowohl die Mannschaft als auch das Umfeld tut gut daran, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren. Die Spiele in Bühl und Waldgirmes haben gezeigt, wie gut die Mannschaft diese Dinge umsetzen kann.

Kader fast vollständig

Bis auf den verletzten Robin Leber, kann das Trainerduo Scheuermann/Weber auf alle Spieler zurückgreifen. Auch hier gibt es gute Nachrichten. Der Kapitän muss doch nicht am Finger operiert werden und hofft auf einen Einsatz noch in der aktuellen Aufstiegsrunde.

Blankenloch kommt ohne Nerven im Gepäck

Nervosität kennen die meisten Spieler aus Blankenloch nicht mehr vor ihren Volleyballspielen. Vor den Spielen wirkt es, als würden sich ein paar Freunde zum alltäglichen Sonntagskick treffen. Der Schein trügt jedoch. Die alten Hasen besitzen unabhängig jeglicher Rahmenbedingungen ein Grundniveau, auf das viele Mannschaften über eine ganze Saison hintrainieren. Die Mannschaft um Zuspieler Heidebrecht hat schon viel erlebt und Erfahrungen in anderen Mannschaften in höheren Ligen gesammelt. "Von unserem kommenden Gegner dürfen wir keine Geschenke erwarten. Das Team bricht nicht ein. Im gleichen Zug gibt es für diese Mannschaft auch keinen Leistungsausbruch nach oben. Wir wissen also genau was uns erwartet," sagt Trainer Scheuermann am Telefon. Viele bekannte Namen werden am Sonntag im Tollhaus der Liga erwartet. Kurz zusammengefasst gilt die Devise, an einem guten Tag gilt es den Gegner zu schlagen! Sollten die Rottenburger jedoch ihr Niveau nicht halten können, wird Blankenloch dies gnadenlos ausnutzen und Punkte nach Baden entführen.

"Wisst ihr noch damals?." Das Tollhaus der Liga muss beben

Die maximale Zuschauerkapazität wird auch an diesem Sonntag auf 500 Menschen begrenzt sein. Noch bleiben drei Heimspiele, bevor die Saison wieder in die Sommerpause geht. Dank der "Bring your friend" - Initiative haben alle Dauerkartenbesitzer:innen die Möglichkeit Heimspieltag Nummer eins von drei mit Freunden zu genießen. Pro Dauerkarte darf eine weitere Person kostenlos mit in die Halle gebracht werden. Kommt vorbei, um Momente zu genießen von dem die Menschen in Rottenburg noch Jahre später sprechen werden. Erlebt die Euphorie hautnah und werdet Teil der Aufstiegsrunde.

Rahmenbedingungen

Wie immer gilt in der Halle eine FFP2 Maskenpflicht. Ebenso eine 2G Regel für alle Zuschauer:innen. Eine Kontaktbeschränkung durch die Luca-App ist nicht mehr von Nöten. Das Spiel wird wie gewohnt über Twitch gestreamt und kommentiert von Claus Hagemann und dem aktuellen Trainer der FT Freiburg, Jakob Schönhagen.

Ausblick

Sonntag 22.02, TVR - TSG Blankenloch, Spielbeginn 16:00 Uhr

Samstag 12.03, TG Rüsselsheim - TVR, Spielbeginn 20:00 Uhr

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner