sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SV Lohhof Beach: Lohhofer Beachteam Auer/Keferloher gewinnt überraschend die bayerische Meisterschaft im Beachvolleyball

Beach: SV Lohhof Beach: Lohhofer Beachteam Auer/Keferloher gewinnt überraschend die bayerische Meisterschaft im Beachvolleyball

05.09.2016 • Beach • Autor: Ben Vollbrecht 1180 Ansichten

Viel vorgenommen hatten sich Lisa Keferloher und Sonja Auer von der Damen 1 des SV Lohhof für die Beach-Saison eigentlich nicht. Eher nach dem Motto "melden wir uns mal für ein paar Turniere an und schauen wir was geht" sind die beiden in die bayerische Tour gestartet. Lisa musste auch erst mal noch ihren Schirischein machen, sonst hätten die beiden gar nicht an den Masters der Kategorie 1 teilnehmen können.

SV Lohhof Beach: Lohhofer Beachteam Auer/Keferloher gewinnt überraschend die bayerische Meisterschaft im Beachvolleyball  - Foto: SV Lohhof

Auer/Keferloher holten den Bayerischen Meistertitel 2016 (Foto: SV Lohhof)

Bei den ersten Turnieren kam man nicht über einen fünften Platz hinaus. Die beiden erwarteten auch nicht viel, da nicht sehr viele spezielle Beach-Trainingseinheiten absolviert wurden und sie sich die Spielpraxis und vor allem das Zusammenspiel in den Turnieren holen wollten.

Den ersten Halbfinaleinzug konnten Lisa und Sonja beim BVV Beach Masters Kat. 2 in Fürth klar machen. Das Zusammenspiel und die Abstimmung, aber auch die Spielübersicht der beiden wurde immer besser. Somit konnte auch das Halbfinale gegen Flessa/Grell gewonnen werden und ein Platz auf dem Treppchen war somit gesichert. Im Finale musste man sich dann nur dem Interims-Duo Standhardinger/Weidl geschlagen geben. Ein klarer Aufwärtstrend war bei diesem Turnier zu erkennen und so konnten die beiden Lohhoferinnen mit viel Vorfreude auf die bayerische Meisterschaft in Augsburg, der Heimatstadt von Sonja Auer, blicken. "Es wäre wirklich eine riesen Freude, wenn wir es in den zweiten Tag schaffen würden. Mit einer guten Leistung und dem nötigen Quäntchen Glück könnte einiges drin sein", so Lisa Keferloher. "In diesem Jahr sind sehr gute Teams, wie beispielsweise Karnbaum/Niemczyk und Kettenbach/Mirtl nicht mit von der Partie, das müsste man eigentlich ausnützen", komplementiert Sonja Auer mit einem Augenzwinkern die Erwartungen des Teams.

Auf der Setzliste für die bayrische Meisterschaft reihten sich Auer/Keferloher auf Rang sechs ein. Mit kleinen Anlaufschwierigkeiten im ersten Spiel konnten die Beiden die Partie dennoch mit 2:0 für sich entscheiden. Ein hartes Match wurde gegen das auf drei gesetzte Team Peter/Sieber geboten, das in drei knappen Sätzen an das Duo aus Lohhof ging. Im Viertelfinale traf man mit Dillinger/Schnürer auf bekannte Gesichter - mit den Beiden hat Sonja Auer lange Zeit in der Halle für die DJK Augsburg Hochzoll gespielt. Dennoch machten sich Sonja und Lisa keinen Druck. Gepaart mit viel Spaß konnte auch dieses Spiel ohne Satzverlust gewonnen werden. Damit zogen die beiden überraschend über die Winner Runde ins Halbfinale ein. Ein weiterer Überaschungsgegner wartete auf die beiden Lohhoferinnen ‪am Sonntagmorgen. Der Halbfinalgegner Ahns/Friedrich erwischte ein sehr starkes Wochenende und schlug am Vortag schon die Favoriten. Dennoch fanden Lisa und Sonja gut ins Spiel und konnten mit einem konzentrierten Auftreten in zwei Sätzen ins Finale einziehen. Die Freude war riesig, in Auer´s Heimatstadt auf dem Rathausplatz im Finale zu stehen und vor ca. 1500 Leuten ein tolles Match spielen zu dürfen. Ganz egal wie es ausgeht, es war viel mehr als sich das Duo Auer/Keferloher je träumen ließ. Die Stimmung war überwältigend, vor allem da viele Freunde und Verwandte von Sonja anfeuerten. Aufregung und eine starke Leistung vom Finalgegner Flessa/Grell machten es den Lohhoferinnen etwas schwer ins Spiel zu finden und somit lief man bis kurz vor Satzende dem Beachteam aus Franken hinterher. Da hieß es Ruhe bewahren, den eigenen Stärken vertrauen und weiter ohne Druck zu spielen. Das klappte dann einwandfrei und somit ging der erste Satz mit ‪21:19 an Sonja und Lisa. Auch der zweite Satz zeigte, dass das Beachteam Flessa/Grell keineswegs aufgab, sondern wieder druckvoll startete. Ein Match auf Augenhöhe. Dennoch hielt man dem Druck stand und machte wenig eigene Fehler. Der 21. Punkt zum 2:0 Sieg fiel, das Publikum jubelte und Sonja und Lisa lagen sich auf dem Feld in den Armen. Auch das ein oder andere Freudentränchen floss. "Wow, damit haben wir keineswegs gerechnet! Ich kann es gar nicht glauben! Und das auch noch in meiner Heimatstadt” so Sonja Auer nach dem Finale. Nach dem Herrenfinale, der Siegerehrung mit Sektdusche und den unzähligen Glückwünschen beendete man das Turnier und die Beachsaison mit einem Bayrischen Meistertitel. Was will man mehr. Gefeiert wird der Titel später und dann natürlich ordentlich. Fazit aus der Saison: "Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir sind natürlich mit unserer Leistung absolut zufrieden. Obwohl wir wenig trainiert haben, ist es erstaunlich, dass wir eine so erfolgreiche Saison gespielt haben. Wir denken, das haben wir unserer Erfahrung aus der Halle, dem guten Zusammenspiel und natürlich der Sympathie für einander zu verdanken" fassen Sonja Auer und Lisa Keferloher die Saison zusammen. Auch nächstes Jahr wollen es die beiden nochmal angehen. Man wird sehen, was da so drin sein wird. Auf alle Fälle freuen sich die beiden erstmal auf die Hallen-Saison in der 2. Bundesliga beim SV Lohhof, in der die beiden als Zuspieler und Außenangreifer ebenfalls zusammenspielen werden.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner