sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kriftel ringt Rüsselsheim einen Satz ab

Dritte Liga: Kriftel ringt Rüsselsheim einen Satz ab

12.01.2016 • Dritte Liga • Autor: Johannes Thiel 790 Ansichten

Das Rhein-Main-Derby der Volleyballer zwischen Kriftel und Rüsselsheim hatte selten so klar verteilte Rollen, wie in diesem Jahr. Die Rüsselsheimer reisten zum Jahresauftakt 2016 als ungeschlagener Tabellenführer nach Kriftel. Dennoch konnte Kriftel das Spiel lange offen gestalten und zeigte eine couragierte Leistung.

Vor allem am Ende des ersten Satzes, der sich zu einem absoluten Thriller entwickelte, konnten die Krifteler nach dem hart erkämpften Satzgewinn jubeln. Trotzdem musste sich die TuS am Ende mit 1:3 (36:34, 15:25, 20:25, 19:25) geschlagen geben.

Mit dem verletzten Floren und dem in den USA befindlichen Kragl standen Kriftel-Trainer Haratym gleich zwei Mittelblocker nicht zur Verfügung. Dadurch kam Routinier Thomas Fuhrmann zu seinem Startsechs-Debüt in dieser Saison. Rüsselsheim nahm aber von Beginn an in fremder Halle das Zepter in die Hand und war schon mit 19:13 in Führung, als die rund 200 Zuschauer in der Weingartenhalle den Kampfgeist der Krifteler weckten. Durch viele spektakuläre Abwehraktionen kämpften sich die Hausherren Punkt für Punkt zurück, wehrten bei 22:24 zwei Satzbälle ab und lieferten sich dann eine Verlängerung, wie man sie nicht alle Tage sieht. Vor allem der nervenstarke Bonadt machte, von Zuspieler Däke immer wieder gesucht, in dieser Phase mehrere wichtige Punkte und verlängerte so den Satz. Beim Spielstand von 35:34 war es dann Däke selbst, der mit einem starken Block den Rüsselsheimer Außenangriff stoppte und den Satz beendete.

Während die Krifteler die Chance, etwas Zählbares mitzunehmen, nutzen wollten, waren die Gäste in der Lage, jetzt nochmal einen Gang hochzuschalten. Dadurch geriet Kriftel schnell in Rückstand und musste den Satz über 10:15 und 12:20 mit 15:25 abgeben. Im dritten Satz kam dann beim 4:7-Rückstand der erfahrene Dennis Kemmerer für Däke, schaffte es aber auch nicht, den 20:25-Satzverlust zu verhindern. Und auch im vierten Satz lief Kriftel ständig einem Rückstand hinterher. Eine Aufholjagd in der Schlussphase blieb unter Anderem auch wegen einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung verhindert, die bei 19:24 das Spiel zu Gunsten des verdienten Siegers aus Rüsselsheim beendete.

Insgesamt können die Krifteler spielerisch mit diesem Rückrundenauftakt nach nur einer Trainingswoche zufrieden sein und arbeiten jetzt weiter auf die nächsten Wochen hin. Die nächste Aufgabe hat es auch in sich. Am kommenden Samstag ist die TuS um 20:00 Uhr beim Tabellenzweiten in Karlsruhe zu Gast.

TuS Kriftel: Kemmerer, Schleuning, Däke (Z), Blume, S. Ruhm, F. Ruhm (AA), Bonadt, Fuhrmann, Floren (MB), Kern, Weber, Büchi (D), Schön (L). Coach: Haratym.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner