sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sechs Teams mit Aufstiegsambitionen in die 1. Liga

Bundesligen: Sechs Teams mit Aufstiegsambitionen in die 1. Liga

13.11.2015 • Bundesligen • Autor: VBL 1191 Ansichten

Das Interesse an der 1. Volleyball Bundesliga ist riesig! In diesem Jahr nehmen erneut sechs Vereine an der Vorlizenzierung für die Erstliga-Saison 2016/17 teil. Die Anreize sind unterschiedlich: Teams wie der TSV Bayer 04 Leverkusen präsentieren sich aus vielerlei Sicht schon heute erstligareif.

Sechs Teams mit Aufstiegsambitionen in die 1. Liga - Foto: Photo Wende, www.photowende.com

VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung freut sich über das Interesse, in der 1. Volleyball Bundesliga zu spielen (Foto: Photo Wende, www.photowende.com)

Andere, wie zum Beispiel der SV Fellbach oder die Oshino Volleys Eltmann, nutzen die Vorlizenzierung für die 1. Volleyball Bundesliga, um die komplette Infrastruktur ihres Vereins auf eine spätere Erstliga-Tauglichkeit abzuklopfen - eventuell auch in einem mehrjährigen Entwicklungsprozess.

Klaus-Peter Jung, der Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga, begrüßt das: "Obwohl es aus der 2. in die 1. Liga ein riesiger Sprung ist, herrscht großes Interesse am Volleyball-Oberhaus. Als Grund dafür sehe ich neben den Perspektiven unter anderem unser Beratungsangebot, mit dem wir die potentiellen Aufstiegskandidaten in ihrem Bemühungen unterstützen."


Neben dem früheren Europapokalteilnehmer TSV Bayer 04 Leverkusen (Nord Frauen) gehen die TSG Solingen Volleys und der VC Bitterfeld-Wolfen (beide Nord Männer), das SWE Volley-Team (Süd Frauen), die Oshino Volleys Eltmann sowie der SV Fellbach (beide Süd Männer) in das Vorlizenzierungsverfahren.

Dieses hatte die Volleyball Bundesliga im Zuge des Masterplans als verbindliche Voraussetzung für die spätere Lizenzierung in der 1. Bundesliga eingeführt. "Man sieht, dass der Masterplan an dieser Stelle greift", erklärt Klaus-Peter Jung. "Nachdem Aufsteiger wie Lüneburg und Herrsching bereits 2014/15 für Furore gesorgt haben, zeigen in dieser Saison NawaRo Straubing und die United Volleys RheinMain, dass sich eine gute Vorarbeit lohnt. Straubing bezwang bei den Frauen immerhin schon den aktuellen Tabellenführer aus Schwerin. Die United Volleys führen bei den Männern sogar die Tabelle an. Beide Teams sind auch medial sehr präsent."

Im nächsten Schritt wird das VBL-Center bei den ambitionierten Zweitligisten eine Statuserfassung durchführen, die Potenziale der jeweiligen Vereine identifizieren und notwendige Entwicklungen beratend begleiten. Die Teilnahme am Vorlizenzierungsverfahren verpflichtet indes nicht zum späteren Aufstieg. Verbindlicher Meldestichtag für die 1. Bundesliga wäre da der 1. April 2016.

Die Teilnahme an der Vorlizenzierung ist darüber hinaus auch für Drittligisten, die in die 2. Volleyball Bundesliga aufsteigen möchten, obligatorisch. Die Registrierungsfrist hierfür läuft am 1. Februar 2016 ab.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner