sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TG Biberach holt auswärts den ersten Dreier

Dritte Liga: TG Biberach holt auswärts den ersten Dreier

29.09.2015 • Dritte Liga • Autor: Malte Missoweit 1300 Ansichten

Die ersten Punkte in der noch jungen Drittligasaison haben die Mädels der TG Biberach am Samstagabend verbucht. Beim Aufsteiger DJK Schwäbisch Gmünd sicherte sich das Team von Interimstrainer Dirk Lafarre gegen kampfstarke Gmünderinnen einen 3:0 (25:22, 25:13, 25:22)-Sieg und belegt in der sicherlich noch wenig aussagestarken Tabelle aktuell Platz sechs.

TG Biberach holt auswärts den ersten Dreier - Foto: Malte Missoweit

Der Annahmeriegel um Libera Franziska Arend zeigte sich im zweiten Spiel deutlich stabiler als noch im Spiel gegen Wiesbaden II (Foto: Malte Missoweit)

Die Vorzeichen für das Spiel standen bei beiden Mannschaften auf Umstellung. So musste die TG auf Zuspielerin Nina Rechtsteiner verzichten. Für sie übernahm Kathrin Keller die Regie. Bei den Gästen war es Lisa Denzinger, eigentlich gelernte Außenangreiferin, die auf der zentralen Position zum Einsatz kam. Doch das hinderte die Gmünderinnen nicht daran, den Biberacher Mädels immer wieder mit bedingungslosem Kampf- und Einsatzwillen das Leben schwer zu machen. Biberach nutze seinerseits Vorteile in Aufschlag und Annahme sowie die körperliche Überlegenheit der Mittelblockerinnen Marina Maier, Melina Traub und Franziska Müller. Auch Pauline Kemper fand sich auf der für sie völlig neuen Position als Diagonalangreiferin immer besser zurecht.

Den ersten Durchgang begann die TG unkonzentriert. Insgesamt erlaubten sich die Biberacherinnen sechs Fehlaufschläge und eine Vielzahl einfacher Fehler. Dass die Gastgeberinnen daraus keinen Vorteil ziehen konnten, lag auch an den technischen Problemen im eigenen Zuspiel, die der erste Schiedsrichter Harald Rieger immer wieder abpfeifen musste. So ergab sich insgesamt nur in Ansätzen ein echter Spielfluss. In den längeren Ballwechseln erwies sich Biberach dann in Sachen Block- und Feldabwehr als besser organisiert und so gelang am Ende der 25:22 Satzgewinn.

In Sachen Service steigerte sich die TG ab dem zweiten Satz deutlich. So folgten bis zum Spielende insgesamt nur noch drei Aufschlagsfehler. Das trug dazu bei, dass die TG-Mädels auch in anderen Bereichen Sicherheit fanden. So gelang es Carla Ambrosius, Alisa Schwindt und Jana Traub immer wieder auch lange Ballwechsel mit mutigen Angriffen erfolgreich abzuschließen. Auch der eigene Annahmeriegel um Libera Franziska Arendt stand nun deutlich besser als noch in der Woche zuvor gegen Wiesbaden. Dass das Fehlen von Rechtsteiner kaum zu spüren war, lag an der Qualität des Zuspiels von Keller, die alle Optionen im eigenen Angriff nutzen konnte. Das Resultat dieser Umstände war das klare 25:13

Die DJK mobilisierte noch einmal alle Kräfte im dritten Abschnitt der Partie um den Gästen Paroli zu bieten. Das gelang dem Team von der Ostalb auch über weite Strecken des Satzes und so ergab sich ein offener Schlagabtausch bis in die Schlussphase. Am Ende war es vielleicht die größere Erfahrung der TG in der Dritten Liga sowie mehrere gute Blockaktionen, die den entscheidenden Vorsprung brachten. So durften die Biberacherinnen nach dem neuerlichen 25:22 Satzgewinn mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Lafarre war zufrieden mit der Vorstellung seines Teams. "Die Leistung heute war souverän und stabiler als im ersten Spiel. Wir waren insgesamt nicht so nervös, was aber sicherlich auch daran lag, dass Gmünd den Druck nicht so aufbauen konnte wie Wiesbaden."

TG Biberach: Ambrosius, Arendt, Keller, Kemper, Maier, Müller, Schwindt, Traub J, Traub M.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner