sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SV Lohhof: Ärgerlicher 4 Platz beim Heimturnier in Oberschleißheim

Beach: SV Lohhof: Ärgerlicher 4 Platz beim Heimturnier in Oberschleißheim

16.07.2015 • Beach • Autor: Richarda Zorn 800 Ansichten

Die Vorfreude war riesengroß, da Sandra Ittlinger und Yanina Weiland endlich ein Turnier der bayrischen Serie spielen konnten. Schon am Donnerstag reisten die Mädels deshalb zu ihren Familien, da sie sie sonst selten sehen.

Als an Position 2 gesetztes Team war man neben einigen anderen bairischen Teams einer der Turnierfavoriten. Wie es der Zufall wollte, traf man direkt in der ersten Partie auf 2 alte Teamkolleginnen. Gemeinsam mit Marion Mirtl und Vroni Kettenbach gewannen Yani und Sandra bereits die Deutsche Meisterschaft in der Jugend beim SV Lohhof. Mit viel Druck im Aufschlag und einem stabilen Side-Out setzte man den Gegner permanent unter Druck und gewann souverän 2:0.

Gegen Kiesling/Klinke lag man auf Grund eines ungenauen Spielaufbaus jeweils am Anfang der ersten beiden Sätze hoch zurück. Was man im ersten Satz noch kompensieren und aufholen konnte, gelang im 2. Satz nicht. Die Entscheidung musste im Tiebreak fallen. In einen ausgeglichenen Entscheidungssatz behielten die Gegnerinnen knapp die Oberhand und Ittlinger/Weiland musste sich nun durch den Looserpool kämpfen. Dort kam es erneut zu einem bairischen Duell gegen die Standhardinger Zwillinge. Bis auf eine Gewitterunterbrechung verlief das Spiel komplett nach Plan und man verließ den Platz durchnässt aber glücklich!

Am Sonntagmorgen um 9 Uhr gegen Hüttermann/Ottens durften sich Yani und Sandra keine Schwächephase leisten. Erneut hielt man dem Druck stand und spielte anschließend gegen die an 1 gesetzten Behrens/Tillmann um den Einzug ins Halbfinale. Dank der lautstarken Unterstützung der Familien und einer konzentrierten, konstanten Leistung gewann man mit 2:0 und war dem Ziel Finale einen weiteren Schritt näher gekommen.
Karnbaum/Niemczyk war ohne Niederlage am Samstag direkt ins Halbfinale eingezogen und konnten sich so 2 Spiele in der sengenden Hitze ersparen. Den großen Anstrengungen zum Trotz stand Ittlinger/Weiland beim 14:12 im 3.Satz schon mit einem Bein im Finale. Leider konnten sie den Vorsprung nicht ins Ziel retten und sanken nach dem 17:19 völlig entkräftet und enttäuscht zu Boden.
Sofort im Anschluss ging es mit dem 4. Spiel innerhalb von 5 Stunden gegen Büttner/Fedosova um die Bronze Medaille. Beide Teams mobilisierten die allerletzten Kräfte, doch im 3. Satz fehlten den beiden jungen Lohhoferinnen die letzten Körner. Die Enttäuschung war groß, die Erschöpfung noch größer.

Die Aufmunterung der Familien und ein Sprung in den See lies die Enttäuschung kleiner werden.
Nächstes Wochenende geht es endlich weiter mit der Smart Beach Tour. Beim Supercup in Binz wollen die beiden Mädels wieder richtig angreifen!

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner