sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Netzhoppers-Kapitän Manuel Rieke ist MVP der Bundesliga

Bundesligen: Netzhoppers-Kapitän Manuel Rieke ist MVP der Bundesliga

04.05.2015 • Bundesligen • Autor: Matthias Penk 1120 Ansichten

Der 32-jährige Zuspieler der Netzhoppers KW-Bestensee erhielt die Auszeichnung der Volleyball Bundesliga und steht zudem kurz vor der Unterschrift eines neuen Vertrages bei den Brandenburgern - es wird wohl sein letzter sein im Profi-Volleyball.

Netzhoppers-Kapitän Manuel Rieke ist MVP der Bundesliga - Foto: Eckard Herfet, www.foto-herfet.de

Foto: Eckard Herfet, www.foto-herfet.de

Kapitän verweist Nationalspieler auf die Plätze

Der VFB Friedrichshafen ist der neue Deutsche Meister der Volleyball Bundesliga (VBL) und auch die Netzhoppers KW-Bestensee hatten nach Abschluss der spannenden Finalserie einen Grund zum Jubeln: Ihr Kapitän Manuel Rieke gewann die meisten Auszeichnungen als wertvollster Spieler und ist damit der MVP der Saison.

Der 32-jährige gewann insgesamt neun MVP-Medaillen, die nach jeder Bundesligapartie von den gegnerischen Trainern vergeben wurden - sechs davon in Gold, die an das siegreiche Team gingen. Damit ließ der Zuspieler der Netzhoppers Nationalspieler wie den Franzosen Jenia Grebennikov - er gilt als der beste Libero weltweit - hinter sich.

"Schöne Bestätigung für das Team"

"So ein Titel ist natürlich super", freute sich Rieke, "auch wenn jeder weiß, dass es ja nicht nur an mir liegt. Wir haben insgesamt eine starke Saison gespielt, das ist auch eine schöne Bestätigung für das Team." Seine Netzhoppers überraschten als Aufsteiger mit Platz sieben in der Bundesligasaison und schieden erst im Playoff-Viertelfinale gegen den späteren Vize-Meister BR Volleys aus. Im vierten Finalspiel der Berliner gegen Friedrichshafen erhielt Rieke auch die Auszeichnung von VBL-Präsident Michael Evers überreicht - vor 8.553 Zuschauern in der ausverkauften Max-Schmeling Halle.
Eine weitere gute Nachricht für die Fans der Brandenburger: Der Kapitän steht kurz vor der Unterschrift eines neuen Vertrages, der wohl gleichzeitig sein letzter sein wird im Profi-Geschäft: "Ein Jahr werde ich noch für die Netzhoppers spielen, danach will ich Schluss machen." Seit zehn Jahren trägt der gebürtige Potsdamer schon das grüne Netzhoppers-Trikot, in der Zeit ist reifte er zum Nationalspieler und Leistungsträger - mit der Auszeichnung zum MVP der Saison bestätigten das auch die Trainer der gegnerischen Teams.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner