sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Deutsche Meister kommt in die "Brandenburger Hölle"

Bundesligen: Der Deutsche Meister kommt in die "Brandenburger Hölle"

28.01.2015 • Bundesligen • Autor: Matthias Penk 1210 Ansichten

Die NETZHOPPERS KW-Bestensee erwarten am kommenden Sonnabend den Deutschen Meister in der heimischen Landkost-Arena (19Uhr). Das Derby gegen die Berlin Recycling Volleys verspricht Bundesliga Volleyball auf höchstem Niveau - "unser Gegner mit seinen Weltklassespielern garantiert den Zuschauern einen schönen Volleyballabend in unserer Halle", meint NETZHOPPERS-Coach Mirko Culic.

Der Deutsche Meister kommt in die "Brandenburger Hölle" - Foto: NETZHOPPERS KW-Bestensee

Mirko Culic mit einer taktischen Anweisung in der Spielpause (Foto: NETZHOPPERS KW-Bestensee)

Weltklasse aus der Hauptstadt

Das Derby steht an, die NETZHOPPERS empfangen am 15. Spieltag der Volleyball Bundesliga die BR Volleys, die in den vergangenen drei Jahren die Deutsche Meisterschale an die Spree holten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kommt das Startensemble vom australischen Trainer Mark Lebedew anscheinend auch immer besser in Schwung, hat die überraschende Niederlage beim Aufsteiger Lüneburg Anfang Januar bestens verdaut und seitdem fünf Partien gewonnen. Darunter auch das Topspiel gegen den Rekordmeister aus Friedrichshafen, zudem zogen die BR Volleys unter der Woche in der Champions League eine Runde weiter und zählen zu den zwölf besten Teams in Europa.

Kein Wunder, dass NETZHOPPERS-Trainer Mirko Culic von einer Mannschaft spricht, die mit "Weltklassespielern" besetzt ist. "Solche Spiele helfen uns, unser Niveau zu steigern und besser zu werden", so Culic. Von seinem Team ein Sieg zu erwarten, wäre angesichts der Kräfteverhältnisse im sportlichen und wirtschaftlichen Bereich vermessen. Doch in der "Brandenburger Hölle" sind die Brandenburger schon einmal über sich hinaus gewachsen, gewannen vor fast genau drei Jahren das erste und einzige Mal das legendäre Derby, das zwar oft nur den Sieger aus Berlin hervorbrachte, aber immer elektrisierte.

Eben jenes Spiel im Jahr 2012 gewannen die NETZHOPPERS im Tiebreak mit 18:16, die Landkost-Arena kochte - diese Stimmung wünscht sich Culic auch am Sonnabend. Schließlich habe man einen Gegner, der "einen tollen Volleyballabend garantiert." Nichtsdestotrotz bereitet der 52-jährige Serbe, der mit dem Vorgängerverein SCC Berlin Meisterschaften als Spieler und Trainer holte, sein Team schon lange gewissenhaft auf den kommenden Gegner vor. Bis zum Derbyspektakel stehen noch fünf Trainingseinheiten auf dem Programm, in einer weiteren Einheit wird Culic sein Team wie üblich mit einer Videoanalyse auch taktisch vorbereiten.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner