volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV und comdirect läuten neue Ära im deutschen Volleyball ein

DVV: DVV und comdirect läuten neue Ära im deutschen Volleyball ein

21.11.2017 • DVV • Autor: DVV 408 Ansichten

Großer Aufschlag am zentralen Beach-Volleyball Stützpunkt in Hamburg! Mit der comdirect bank AG stellt der DVV einen neuen Hauptsponsor und Innovationspartner vor, der am Beach und in der Halle für große technische Fortschritte sorgen wird. „Das ist ein großer Tag für den Deutschen Volleyball-Verband“, freute sich DVV-Präsident Thomas Krohne.

Den Startschuss dieser Kooperation machte die Präsentation der acht Beach-Nationalteams - angeführt von den Olympiasiegerinnen Laura Ludwig /Kira Walkenhorst - des Deutschen Volleyball-Verbandes e.V. am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein. Erstmals ist es dem DVV gelungen mit der comdirect einen gemeinsamen Hauptsponsor für die Beach-Nationalteams zu finden, die den neuen Partner auf Spielkleidung bzw. Armbinde präsentieren werden.

Ludwig/Walkenhorst rücken „näher“

Laura Ludwig /Kira Walkenhorst , Chantal Laboureur /Julia Sude , Karla Borger /Margareta Kozuch , Victoria Bieneck/Isabel Schneider bei den Frauen sowie Markus Böckermann /Lars Flüggen, Julius Thole/Clemens Wickler, Nils Ehlers/Lorenz Schümann und Philipp-Arne Bergmann/Yannick Harms heißen die Teams, die 2018 als DVV-Nationalteam auf Punktejagd gehen. Sechs der acht Teams werden am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein trainieren, natürlich auch die „golden girls“ Ludwig/Walkenhorst: „Wir haben mit dem DVV eine Möglichkeit gefunden, wie wir unsere Eigenständigkeit bewahren, aber dennoch näher und intensiver mit den personellen Strukturen des zentralen Stützpunktes zusammen arbeiten. Wir kennen die herausragende Infrastruktur und die Möglichkeiten des Olympiastützpunktes natürlich bestens und haben sie ja auch in der Vergangenheit genutzt“, sagt Olympiasiegerin Laura Ludwig .

Helke Claasen neu dabei

Mit Borger/Kozuch gibt es ein neues Frauen-Nationalteam, die drei anderen Duos hatten bereits in dieser Saison diesen Status inne. Zudem konnte mit Bundestrainerin Helke Claasen (ab 1. Januar 2018) eine deutsche Top-Trainerin für den Stützpunkt gewonnen werden, sie wird die Teams in Hamburg mit Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes auf die kommende Spielzeit und die Zukunft vorbereiten und begleiten. „Es freut mich sehr, dass wir Helke Claasen für unser Projekt gewinnen konnten, damit hat sich unsere Trainerkompetenz weiter erhöht. Unser erstes großes Ziel ist es, in Tokio 2020 mit vier Beach-Teams am Start zu sein“, so Krohne.

Drei neue Männer-Duos

Die Männer-Duos trainieren unter der bewährten Leitung des Chef-Bundestrainers Martin Olejnak und des Bundestrainers Eric Koreng . Gleich drei neue Teams sind dann dabei, lediglich die Olympia-19. von Rio de Janeiro, Markus Böckermann /Lars Flüggen, waren bereits im Premierenjahr gemeinsam am Stützpunkt. Das Ziel der „jungen Wilden“ wie beispielsweise Julius Thole ist klar: „Ich freue mich, als eines von vier Männer-Nationalteams am zentralen Stützpunkt nominiert worden zu sein. Mein Ziel war immer, das Bestmögliche aus mir herauszuholen, und ich glaube, die Bedingungen dafür sind hier gegeben.“

comdirect bank AG neuer Partner mit tollen Innovationen

Die comdirect bank AG tritt erstmals im größeren Rahmen als Werbepartner im Sportumfeld auf. Nachdem die Direktbank mit ihrem Produkt cominvest bereits bei der Frauen-EM auf den Hosen der DVV-Frauen sichtbar war, will das renommierte Unternehmen für die nächsten drei Jahre vor allem im technischen Bereich Akzente setzen und für den Volleyballsport und dessen Fans punkten. So sollen bei der Techniker Beach Tour, der nationalen deutschen Beach-Volleyballserie, dem DVV-Pokalfinale in Mannheim sowie ausgewählten Länderspielen in der Halle die Video-Challenge (Linien-Technologie), ein Speedtracker (Geschwindigkeitsmessgerät) sowie die Kinexon-Technologie (erfasst Bewegungsdaten von Athleten) zum Einsatz kommen. Damit ist der DVV der erste nationale Verband, der diese Techniken für seine nationale Serie und Events in der Halle einsetzt. Zudem hat die comdirect weitere umfangreiche Sponsoring-Rechte in ihrem Portfolio.

Arno Walter, CEO von comdirect: „Volleyball verkörpert für uns ein positives Lebensgefühl, Lifestyle und Teamspirit. Genau diesen Geist leben wir auch bei comdirect als smarter Finanzbegleiter für unsere Kunden. Diese Sportart passt deshalb perfekt zu uns. Wir möchten unsere digitale Expertise nutzen, um gemeinsam mit den Sportlern und dem Verband den deutschen Volleyballsport weiterzuentwickeln.“

Arne Dirks, Geschäftsführer der Deutschen Volleyball GmbH, ergänzt: „Mit der comdirect bank AG haben wir einen Partner gefunden, der gemeinsam mit uns den Volleyballsport in Deutschland auf ein neues Level bringen wird. Wir freuen uns vor allem, dass wir mit der comdirect diesen Weg in beiden Sportarten beschreiten können. Dies hat es in der Historie des DVV in dieser Form noch nicht gegeben.“

Nationalspielerin Louisa Lippmann begeistert

Louisa Lippmann , Hallen-Nationalspielerin und ebenfalls bei der Pressekonferenz vor Ort, zeigte sich begeistert von diesem Vorhaben: „Volleyball wird immer athletischer und schneller. Die technischen Neuerungen verhindern Fehler und zeigen den Fans, wie dynamisch unsere beiden olympischen Sportarten sind.“

Über die comdirect bank AG

Die comdirect bank AG ist mit mehr als 2,2 Millionen Privatkunden eine der führenden Direktbanken in Deutschland und steht für die erste Adresse beim Sparen, Anlegen und Handeln mit Wertpapieren. Als smarter Finanzbegleiter entwickelt comdirect stetig neue, intelligente Lösungen, die das Leben ihrer Kunden leichter und freier machen - jederzeit und überall. Für ihre Kunden ist comdirect rund um die Uhr, sieben Tage die Woche erreichbar. Mit ihren innovativen Finanzprodukten ist comdirect immer wieder Vorreiter in der Branche und wurde bereits vielfach ausgezeichnet, zuletzt im Oktober 2017 mit dem internationalen Efma Accenture Innovation Award. Alle Informationen auf www.comdirect.de. Neues zu digitalen Trends und Innovationen rund um Finanzen auch auf dem comdirect Blog www.bank-neu-denken.de
Über den Deutschen Volleyball-Verband

Der Deutsche Volleyball-Verband e.V. (DVV) ist die Spitzenorganisation des Beach-Volleyball- und Volleyballsports in der Bundesrepublik Deutschland. Er hat seinen Sitz in Frankfurt/Main und ist in das dortige Vereinsregister eingetragen. Der DVV ist Mitglied des Internationalen Volleyball-Verbandes (FIVB), des Europäischen Volleyball-Verbandes (CEV) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Aktuell sind ca. 430.000 Volleyballerinnen und Volleyballer in knapp 5.000 Vereinen Mitglieder im DVV. Der 55-jährige Thomas Krohne führt den Verband seit August 2012 als Präsident.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner