volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Vize-Europameister Slowenien im Finale

World League: Vize-Europameister Slowenien im Finale

02.07.2016 • World League • Autor: DVV 649 Ansichten

Vize-Europameister Slowenien hat sich erwartungsgemäß für das Finale der World League Gruppe drei in Frankfurt/Main qualifiziert: Der Top-Favorit bezwang in einem intensiven Spiel Griechenland mit 3:0 (25-22, 25-20, 25-16) und fordert nun die DVV-Männer im Finale (2. Juli um 17.00 Uhr, live bei SPORT1 im Free-TV) heraus.

Der Sieger qualifiziert sich für die zweite Gruppe des jährlichen Top-Events der FIVB. Zuvor ermitteln Taiwan und Griechenland den Drittplatzierten (14.00 Uhr, live bei SPORT1+ im Pay-TV).
Die Slowenen bauen auch in Frankfurt auf ihr eingespieltes Team, was sich im vergangenen Jahr mit dem Sieg in der European League, aber vor allem mit EM-Silber in den Vordergrund gespielt hatte. Technisch stark, mit einem von Zuspieler Dejan Vincic initiierten variablen Angriffsspiel und enorm athletisch. Fast alle Slowenen servierten im risikoreichen Sprungaufschlag und übten somit mit dem ersten Ball viel Druck auf. Die Griechen hielten mit Emotionen und starken Außenangreifern wie Rafail Koumentakis dagegen, doch dem Team unterliefen immer wieder kleinere Ungenauigkeiten. Und diese machten gegen die nahezu fehlerfreien Slowenen den Unterschied aus.

Stimmen

Andrea Giani (Trainer SLO): "Wir sind glücklich, das Finale erreicht zu haben. Es ist das dritte Finale in zwei Jahren und das stärkt unser Selbstbewusstsein. Zudem spielen wir das erste Mal in der World League. Wir haben weniger Fehler gemacht und sehr gut aufgeschlagen. Morgen wird es ein anderes Match, aber wir wollen unser Level von heute wieder abrufen."

Tine Urnaut (Kapitän SLO): "Auch wenn es 3:0 ausging, war es ein schwieriges Match. Wir haben in der Gruppe 1:3 gegen Griechenland verloren, heute haben wir besser gespielt als vor einer Woche. Grundlage dafür waren der Aufschlag und die Annahme."

Sotirios Drikos (Trainer GRE): "Slowenien war heute besser als wir, vor allem in zwei Elementen: im Aufschlag und aufgrund dessen auch in der Block-Feldabwehr. Wir haben in den ersten zwei Sätzen einige unglückliche Aktionen gehabt, aber wir wollen uns jetzt auf das Spiel um Platz drei konzentrieren."

Georgios Petreas (Spieler GRE): "Wir haben das Beste gegeben, um das Final zu erreichen. Aber Slowenien war besser und hat uns mit dem Aufschlag sehr große Probleme bereitet. Wir wollen auf jeden Fall den dritten Platz belegen und eine Medaille gewinnen, auf diese Gelegenheit haben wir lange warten müssen."


Finalrunde am 1./2. Juli in Frankfurt am Main

Teilnehmer: Deutschland, Slowenien, Griechenland, Taiwan

1. Juli: Halbfinale I: Deutschland - Taiwan 3:0 & Halbfinale II: Slowenien - Griechenland 3:0

2. Juli: Spiel um Platz 3: Taiwan - Griechenland (14.00 Uhr) & FINALE: Deutschland - Slowenien (17.00 Uhr)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "World League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner