volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Frauen-Teams starten in die Wettbewerbe - Vier deutsche Teams gefordert

Europapokal: Frauen-Teams starten in die Wettbewerbe - Vier deutsche Teams gefordert

27.10.2015 • Europapokal • Autor: DVV 522 Ansichten

Am Dienstag ist es wieder soweit. Dann starten die besten 24 europäischen Teams in der Champions League ihren Kampf um die Krone Europas. Mit dem Dresdner SC und Allianz MTV Stuttgart greifen einen Tag später auch zwei bekannte Gesichter aus der Bundesliga in das Geschehen ein, auf die in der Gruppenphase aber schon harte Brocken warten.

Auch im CEV Cup, dem zweithöchsten Vereinswettbewerb Europas, erfolgt morgen der Startschuss. Für Deutschland kämpfen der VC Wiesbaden und der Schweriner SC ums Weiterkommen. Alle Spiele in der Champions League werden live auf www.laola1.tv übertragen.

Weite Reisen und schwere Spiele
Der Dresdner SC bekommt es in der Vorrunde in Pool E am Mittwoch (19.00 Uhr) gleich mit dem türkischen Double-Sieger Fenerbahce Istanbul zu tun. Weitere Gegner sind Impel Wroclaw (POL) und Telekom Baku (AZE). Bei ihrem Debüt in der Champions League hätte Stuttgart dagegen kaum stärkere Kontrahenten und längere Reisen erwischen können. Zum Auftakt, den sie ebenfalls am Mittwoch bestreiten (15.00 Uhr), geht es gleich ins 3.500 Kilometer entfernte Baku gegen das Team von Azerrail. In den darauffolgenden Partien warten noch der Champions League Sieger von 2014, Dinamo Kazan (RUS), und erneut ein Team aus Baku. Diesmal allerdings Lokomotiv, für die seit dieser Saison auch Nationalspielern Berit Kauffeldt am Netz steht. "Wir wissen nicht, was uns in unserer ersten Champions League Saison erwartet, aber wir werden sehr viel lernen", sagte MTV-Trainer Guillermo Naranjo Hernandez im Vorfeld.

Schwerin & Wiesbaden starten mit Heimspielen
Siegen oder fliegen ist das Motto des CEV Cups, in dem auf alle Teams keine Gruppenphase, sondern ausschließlich K.o.-Runden mit Hin- und Rückspiel warten. So empfängt der VC Wiesbaden am Mittwoch (19.00 Uhr) das polnische Team Polski Cukier Muszyna, das in den vergangenen zehn Jahren vier Mal polnischer Meister geworden ist und 2013 schon einmal den CEV-Cup gewonnen hat. VCW-Coach Dirk Groß freut sich auf die Herausforderung: "Bei diesem Wettbewerb bekommt unsere junge Mannschaft die Möglichkeit, auf internationaler Bühne Erfahrung zu sammeln. Die polnische Liga ist sehr gut und wir erwarten einen starken Gegner. Trotzdem wollen wir versuchen, gut mitzuspielen." In Schwerin kommt es zum Duell zweier ungeschlagener Mannschaften in dieser Spielzeit. In der VBL stehen die Schwerinerinnen nach vier Spieltagen ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle. Ihr tschechischer Gegner am Mittwoch (19.00 Uhr) ist in der heimischen Liga nach zwei Spielen ebenfalls noch ohne Niederlage und steht auf dem dritten Tabellenplatz. Zwei Serien, von denen eine definitiv zu Ende gehen wird. Die Rückspiele finden am 11./12. November statt.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Europapokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner