volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SPORT1 zeigt Spiel 5 der Finalserie in der Volleyball Bundesliga der Frauen

volleyballer.de

Bundesligen: SPORT1 zeigt Spiel 5 der Finalserie in der Volleyball Bundesliga der Frauen

26.04.2024 • Bundesligen Autor: SPORT1 323 Ansichten

Spannender geht es nicht: Die Best-of-5-Serie um den Titel in der Volleyball Bundesliga der Frauen zwischen dem SSC Palmberg Schwerin und dem amtierenden Titelträger Allianz MTV Stuttgart findet in Spiel 5 ihren Höhepunkt. SPORT1 ist am Sonntag live ab 17:00 Uhr im Free-TV mittendrin.

SPORT1 zeigt Spiel 5 der Finalserie in der Volleyball Bundesliga der Frauen - Foto: Imago

Foto: Imago

Dirk Berscheidt kommentiert gemeinsam mit Expertin Berit Kauffeldt - dreimalige deutsche Meisterin mit Schwerin zwischen 2009 und 2012 - das entscheidende Match, das Titelverteidiger Stuttgart durch einen 3:0-Sieg in Spiel 4 erzwungen hatte. Zuvor hatte der Rekordchampion aus Schwerin nach drei Partien, die jeweils erst in Satz 5 entschieden wurden, mit 2:1 geführt. Das Spiel lässt sich auch auf der Multisport-Streaming-Plattform SPORT1 Extra und auf SPORT1.de live mitverfolgen.

230.000 Zuschauer (Z3+) am Mittwochabend in der Spitze live dabei
In Stuttgart überragte Diagonalangreiferin Krystal Rivers, ihr Team hat nun die Chance zum dritten Mal in Folge den Meistertitel zu holen. 230.000 Zuschauer:innen ab 3 Jahren (Z3+) in der Spitze verfolgten die Partie am Mittwochabend live auf SPORT1. Ein Triumph am Sonntag würde für Allianz MTV auch das Triple aus Supercup, Pokal und Meisterschaft bedeuten. Doch Schwerin hofft auf gute Nerven und den Heimvorteil in Spiel 5, der Titel wäre die erste Meisterschaft seit 2018.

Stuttgarts Trainer Konstantin Bitter nennt Siegesformel

Stuttgarts Coach Konstantin Bitter zeigte sich nach Match 4 am SPORT1 Mikro sehr zufrieden. "Wir haben Schwerin keine Chance gegeben, wieder ins Spiel zu kommen", erklärte er. "In den vorherigen Spielen haben wir versucht nicht zu verlieren, jetzt haben wir versucht zu gewinnen. Das hat den Unterschied gemacht." Mit Blick auf Sonntag sagte Bitter: "Wir haben in diesem Kalenderjahr deutlich mehr Spiele als Schwerin, die international früh ausgeschieden sind, natürlich spüren wir das, aber die Spielerinnen werden alles dafür tun, den Titel zu holen."

Schwerins Coach Felix Koslowski: "Wir werden emotional nochmal alles reinhauen"

Für Felix Koslowski, Trainer der Schwerinerinnen, geht es nun darum, im alles entscheidenden Match ein Mittel gegen Krystal Rivers? Stärken zu finden. "Sie hat sich in einen Rausch gespielt", gestand Koslowski. Für Spiel 5 versprach er: "Wir spielen jetzt zuhause und werden emotional nochmal alles reinhauen. Es spielt keine Rolle mehr, wer viele Körner noch hat oder nicht. Es geht einfach über Emotionen und die werden wir am Sonntag zu 100 Prozent von uns sehen."

SPORT1 Kommentator Dirk Berscheidt: "Am Ende eine Willensfrage"
Kommentator Dirk Berscheidt, der für SPORT1 die Serie im Free-TV begleitet, freut sich enorm auf seinen Job am Sonntag. "Das ist eine Finalserie wie gemalt für jeden Volleyball-Fan", sagt er. "Von vier Spielen gingen drei über fünf Sätze und waren Drama pur. Eine Prognose ist da nicht zu leisten, es wird am Ende einer langen Saison vor allem eine Willensfrage, die Palmberg Arena wird ausverkauft sein. Uns erwartet ein Volleyball-Fest und am Ende steht ein verdienter Deutscher Meister."

Die kommenden Sendezeiten der Volleyball Bundesliga der Frauen auf den SPORT1 Plattformen:

SPORT1
SPORT1.de
SPORT1 Extra

Sonntag, 28. April
17:00 Uhr live

Volleyball Bundesliga der Frauen
SSC Palmberg Schwerin - Allianz MTV Stuttgart, Playoffs, Finale, Spiel 5

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner