volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Masso bleibt ein Häfler

volleyballer.de

Bundesligen: Masso bleibt ein Häfler

01.04.2024 • Bundesligen Autor: Matthias Liebhardt 136 Ansichten

Mitten in der Halbfinalserie in der Volleyball Bundesliga kann der VfB Friedrichshafen seine erste Vertragsverlängerung bekanntgeben. Jose Israel Masso Alvarez hat sein Engagement bei den Häflern frühzeitig um ein weiteres Jahr erneuert. Der sprunggewaltige Kubaner, der sich in Windeseile zum Publikumsliebling gemausert hat, soll in Friedrichshafen zum Weltklassespieler reifen und möchte am besten möglichst viele Titel mit seiner Mannschaft gewinnen.

Masso bleibt ein Häfler - Foto: Alexander Hoth

Foto: Alexander Hoth

Am 15. November 2023 kam die erlösende Nachricht der Deutschen Botschaft in Havanna. Zwei Tage später kam Jose Israel Masso Alvarez am Bodensee an. Der Kubaner verpasste den Bounce House Cup, das Achtelfinale im Pokal und drei Ligaspiele, trotzdem hielten die Verantwortlichen des VfB Friedrichshafen an der Idee fest, Masso unbedingt zu verpflichten. "Wir hatten viel von ihm gesehen und waren uns sehr sicher, dass er dem Team erheblich weiterhelfen würde", erinnert sich VfB-Geschäftsführer Thilo Späth -Westerholt. "Dass wir bei der Botschaft hartnäckig geblieben sind und wirklich viel Arbeit investiert haben, hat sich aber schlussendlich gelohnt."

Denn Masso, wie ihn alle nur nennen, kristallisierte sich schnell zum vielleicht spektakulärsten Spieler der Bundesliga heraus. Mit 48 Blockpunkten führte der Kubaner diese Statistik in der Normalrunde an. Auch in den Playoffs pflückte er schon 17 Mal die gegnerischen Angreifer und ist in dieser Disziplin weiter unerreicht. Publikumsliebling ist der Kubaner aber vor allem, weil seine Spielweise generell mit einem Ausrufezeichen versehen ist. Aufschläge mit fast 130 km/h und die Sprungkraft des 26-Jährigen lassen die Fanherzen höherschlagen. "Die Fans sagen das immer wieder zu mir", lacht Masso fast ein bisschen verschämt. "Eigentlich versuche ich nur, immer mein Bestes zu geben, das Spektakuläre kommt dann eben von selbst."

Nicht nur in der Bundesliga fand Massos Spiel Beachtung. Auf der Social-Media-Plattform Instagram erreichen Clips mit dem Kubaner regelmäßig Millionen von Zuschauern. Dass Aufmerksamkeit auch Angebote mit sich bringt, versteht sich von selbst. Masso hat trotzdem seinen Vertrag frühzeitig beim VfB verlängert. "Ich habe in dieser Saison sehr viel auf und neben dem Feld gelernt und sehe die Saison jetzt schon als persönlichen Erfolg für mich", sagt er. "Es ist eine gute Mannschaft, die weiß, wie man Endspiele erreicht. Ich möchte hierbleiben, um der großartigen Bilanz des VfB noch mehr Titel hinzuzufügen."

VfB-Geschäftsführer Thilo Späth -Westerholt ist sehr glücklich mit dieser Entscheidung und erhofft sich sogar noch mehr vom jungen Kubaner. "Masso ist ein guter Spieler, der aber auch noch viel Potenzial hat", weiß er. "Er kann ein ganz Großer in diesem Sport werden und ich freue mich sehr, dass er diese Entwicklung mit uns zusammen machen möchte." An seinem Ehrgeiz sollte es nicht liegen, das zeigt Masso jeden Tag im Training. Und auch abseits davon büffelt er Englisch, um sich noch besser in Europa zurechtzufinden. "Das war am Anfang schwierig mit der Sprache und auch dem Klima", gibt er zu. "Ich habe mich aber ganz gut angepasst. Heute fühle ich mich in Friedrichshafen richtig wohl."

Alle VfB-Fans, die sich schon jetzt eine gute Sicht auf Masso und seine Mannschaftskollegen sichern möchten, können dies mit dem Erwerb einer Dauerkarte tun. Noch bis zum 6. April (16 Uhr) haben alle Saisonkarteninhaber die exklusive Möglichkeit, ihr Ticket für die Saison 2024/25 zu verlängern. Ab dem 7. April gehen dann alle Dauerkarten in den öffentlichen Verkauf.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner