volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sieg gegen Lindow würde Klasse sichern

volleyballer.de

2. Bundesligen: Sieg gegen Lindow würde Klasse sichern

21.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: VV Humann 1967 Essen Steele e.V. 175 Ansichten

Schon am kommenden Wochenende können die Volleyball-Herren des VV Humann Essen aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der Zweiten Bundesliga Nord sichern.

Sieg gegen Lindow würde Klasse sichern - Foto:  Lukas Brockmann

Lucas Janscheidt und Luc Lüftner beim Block (Foto: Lukas Brockmann)

Bei einem Heimsieg gegen SV Lindow-Gransee wäre Humann von der TSGL Schöneiche und eben von Lindow nicht mehr einholbar. Am Samstag, 23. März ab 19:30 Uhr will das Team von Trainer Christoph Bielecki nicht nur den eigenen Abstiegskampf bereits am viertletzten Spieltag beenden, sondern sein Publikum in der heimischen Wolfskuhle erneut spielerisch begeistern.

Der SVL, immerhin Vizemeister des vergangenen Jahres, hatte sich den bisherigen Saisonverlauf anders vorgestellt. Nach zwanzig Spielen stehen siebzehn Punkte bzw. fünf Siege in der Bilanz. Damit belegen die Brandenburger einen Abstiegsplatz. Um das rettende Ufer zu erreichen, sind in den verbleibenden vier Partien Erfolge nötig. Den Anfang möchte die Mannschaft von Coach René Sitte in Essen machen, bevor die finalen Aufgaben gegen Kiel, in Schöneiche und gegen Warnemünde anstehen. Dass Lindow unter Wert platziert ist, hat der Saisonverlauf mehrfach gezeigt. Gerade gegen die Top-Teams der zweiten Liga wurden regelmäßig Punkte geholt (3:1 in Schüttorf, jeweils 2:3 gegen Mondorf und Bocholt, 3:2 gegen Giesen II). Auch am vergangenen Wochenende bei Tabellenführer TuS Mondorf hielt der SVL, obwohl ersatzgeschwächt, lange mit. Der VVH ist also gewarnt.

Humann hat im Rahmen seiner Möglichkeiten die Erwartungen bislang erfüllt. In den letzten Monaten gab es eine stetige Weiterentwicklung, auch wenn nach wie vor eine Lücke zum Spitzen-Quartett der Liga besteht. Nachdem die junge Mannschaft in vierzehn Partien punktete und - bis auf wenige Ausnahmen - in den anderen Begegnungen kurz davor stand, darf man in Essen schon mal nach oben schielen. Priorität hat selbstverständlich das Ziel Klassenerhalt, aber bei einem Erfolg gegen Lindow würde man an die Bewerber um Platz sechs heranrücken. Auf VVH-Seite nicht dabei sein wird Außenangreifer Tom Borchert, der mit der deutschen U20-Nationalmannschaft in Lettland die EM-Qualifikation spielt. Trainer Bielecki hofft ansonsten auf die volle Besetzung und auf eine sehr gut besuchte Halle: "Am Wochenende wollen wir rechnerisch den Klassenerhalt klar machen und uns für eine bisher positive Entwicklung frühzeitig belohnen. Der Nebeneffekt ist, dass wir dadurch automatisch nah an Platz sechs rücken. Es ist schwierig, sich auf Lindow vorzubereiten, weil sie seit Wochen immer wieder in anderen Besetzungen auflaufen. Der Fokus liegt eher bei unserem eigenen Spiel. Wir werden Lindow aber aufgrund der erzielten Ergebnisse und individueller Klasse auf keinen Fall unterschätzen. Wir hoffen, dass wir am Samstag wie gewohnt von unseren großartigen Fans und Helfern unterstützt werden."

Das Spiel am Samstag, 23.03.2024 wird ab 19:30 Uhr auf  sportdeutschland.tv  live übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner