volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball Bundesliga der Männer: Spannung bis zum Schluss

volleyballer.de

Bundesligen: Volleyball Bundesliga der Männer: Spannung bis zum Schluss

08.03.2024 • Bundesligen Autor: DVL 145 Ansichten

Das Rennen um die beste Ausgangssituation für den weiteren Saisonverlauf in der 1. Bundesliga Männer ist so spannend und ausgeglichen wie seit Jahren nicht mehr. Für acht Teams geht es am letzten Spieltag der Hauptrunde am 8. beziehungsweise 9. März noch um die finale Hauptrundenplatzierung, die über den Einzug und die Ansetzung in den Playoffs entscheidet. Für die Teams ist es die letzte Chance, ihre Position zu verbessern.

Lediglich VC Bitterfeld-Wolfen kann gespannt abwarten, welche Mannschaft im Viertelfinale wartet. Dem Aufsteiger ist der siebte Platz bereits vor dem letzten Spiel gegen den TSV Haching München nicht mehr zu nehmen. Auf den Plätzen eins bis sechs ist rechnerisch hingegen noch fast alles möglich. Während die Teams auf den Plätzen eins bis sieben zumindest fest mit einem Start in den Playoffs planen können, geht es für die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe (19 Zähler) und den ASV Dachau (17 Zähler) noch um den entscheidenden achten Platz, der mit der Qualifikation für die Playoffs einhergeht.

Kampf um Platz zwei

Die Helios GRIZZLYS Giesen wollen sich bereits am heutigen Freitag den zweiten Platz sichern. Im Niedersachsen-Derby treffen sie auf die SVG Lüneburg. Mit einem Sieg könnte Giesen zumindest rein rechnerisch auch noch die BR Volleys von Platz eins verdrängen. Die Lüneburger hingegen könnten mit einem Erfolg noch den dritten Platz in der Tabelle erreichen. Die LüneHünen - hoch motiviert und selbstbewusst dank des historischen Finaleinzugs im CEV Cup - streben eine sportliche Revanche an, nachdem sie in der Hinrunde knapp gegen die GRIZZLYS verloren hatten.

Fern-Duell um den letzten Playoff-Platz

Am Samstag empfängt der ASV Dachau den VfB Friedrichshafen vor heimischem Publikum. Während Dachau mit einem 3:0 oder 3:1-Sieg bei einer gleichzeitigen Niederlage der Karlsruher noch in die Playoffs einziehen würde, möchte sich der VfB noch Platz zwei sichern. Diese Option besteht jedoch nur, falls Giesen zuhause keinen Punkt gegen den Vierten aus Lüneburg holt.

Da die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe im Bundesliga-Nachholspiel versäumten die letzten Unsicherheiten bezüglich des Einzugs in die Playoffs auszuräumen, müssen sie nun gegen die Energiequelle Netzhoppers KW überzeugen, um nicht am letzten Spieltag noch von Dachau abgefangen zu werden. Mit einem Punktgewinn vor heimischem Publikum in der Lina-Radke-Halle gegen die Netzhoppers wäre den BADEN VOLLEYS eine Playoff-Teilnahme nicht mehr zu nehmen.

Wer sichert sich den fünften Platz?

Die SWD powervolleys Düren treffen am letzten Spieltag vor dem Beginn der Playoffs auf den frischgebackenen DVV-Pokalsieger BERLIN RECYCLING Volleys. Die Berliner werden dann bereits wissen, ob sie in Düren noch punkten müssen, um Platz eins zu verteidigen. Düren hingegen ist aktuell Fünfter in der Tabelle, mit nur einem Punkt Abstand vor den WWK Volleys Herrsching. Die Herrschinger müssen auswärts beim letzten Spiel von Aufsteiger Freiburg ran. Die FT 1844 Freiburg wird alles daran setzen, die erste Saison im Oberhaus mit einem Sieg vor den grandiosen Fans zu beenden.

Alle Spiele live bei Dyn - jetzt auch auf LG Smart-TV und waipu.tv Streaming Sticks

Der letzte Spieltag der Hauptrunde verspricht also jede Menge Action, Spannung und Rechenspiele für die Fans. Alle Spiele werden bei Dyn übertragen. Ab sofort haben Volleyball-Fans noch mehr Möglichkeiten, ihren Lieblingssport bei Dyn zu empfangen: Der Sender ist ab sofort auch auf LG Smart-TV, waipu.tv Streaming Sticks und weiteren zusätzlichen Android-TV-Geräten verfügbar. Alle Dyn-Inhalte können nach Installation und Registrierung problemlos auf dem Sender gestreamt werden.

Die Nutzung der Dyn-App auf LG Smart-TV-Geräten ist für die Modelle ab dem Baujahr 2021 garantiert. Sportfans finden Dyn im App-Store ihres Fernsehers und können die App einfach auf ihrem Gerät installieren. Für andere Android-Geräte inklusive der waipu.tv Streaming Sticks ist die Dyn-App ebenfalls einfach im Android-App-Store des Gerätes erhältlich.

Bereits jetzt kann Dyn über Webbrowser, Mobilgeräte, Tablets sowie weitere Streaming-Sticks und Smart-TVs empfangen werden. Fans, die noch kein Abonnement besitzen, können sich bei der App-Installation registrieren und ein Jahres- oder monatlich kündbares Abonnement abschließen. Wer bereits ein Abo hat, kann die App nach erfolgreicher Installation sofort mit den persönlichen Zugangsdaten nutzen.

Der Modus in den Playoffs

Die Viertelfinalspiele in den Playoffs werden im best-of-3-Modus ausgetragen. In der Viertelfinalserie mit Beteiligung der SVG Lüneburg und den Helios GRIZZLYS Giesen erfolgt eine Änderung der Spielreihenfolge, sodass das zweite Playoff-Viertelfinalspiel vor dem ersten und einem möglichen dritten Spiel (Entscheidungsspiel) angesetzt wird. Das Heimrecht im dritten Viertelfinalspiel verbleibt dennoch bei der besserplatzierten Mannschaft. Hintergrund ist die Finalteilnahme der SVG Lüneburg im CEV Cup und die Hallensituation bei Giesen. Die Playoff-Halbfinals und das Finale werden im best-of-5-Modus gespielt. Spätestens am 29. April 2024 steht der Deutsche Meister fest.

Der gesamte Spielplan der Playoffs steht nach Abschluss der Hauptrunde unter www.volleyball-bundesliga.de zur Verfügung.

Die letzten Partien der Hauptrunde im Überblick:

Fr., 08.03.24, 20:00 Uhr, Helios GRIZZLYS Giesen vs. SVG Lüneburg
Sa., 09.03.24, 19:00 Uhr, TSV Haching München vs. VC Bitterfeld-Wolfen
Sa., 09.03.24, 19:00 Uhr, ASV Dachau vs. VfB Friedrichshafen
Sa., 09.03.24, 19:00 Uhr, FT 1844 Freiburg vs. WWK Volleys Herrsching
Sa., 09.03.24, 19:00 Uhr, BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe vs. Energiequelle Netzhoppers KW
Sa., 09.03.24, 19:00 Uhr, SWD powervolleys Düren vs. BERLIN RECYCLING Volleys

1. Bundesliga Männer - Tabelle
Mannschaft Spiele Siege Sätze Punkte
1 BERLIN RECYCLING Volleys 21 19 59:16 55
2 Helios GRIZZLYS Giesen 21 18 58:19 53
3 VfB Friedrichshafen 21 17 53:20 51
4 SVG Lüneburg 21 16 56:19 50
5 SWD powervolleys Düren 21 14 47:29 41
6 WWK Volleys Herrsching 21 13 45:31 40
7 VC Bitterfeld-Wolfen 21 9 31:45 24
8 BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe 21 6 29:52 19
9 ASV Dachau 21 5 24:51 17
10 FT 1844 Freiburg 21 4 17:54 12
11 TSV Haching München 21 2 16:58 8
12 Energiequelle Netzhoppers KW 21 3 17:58 2

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner