volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FC 09 empfängt Topteam aus Warnemünde

volleyballer.de

2. Bundesligen: FC 09 empfängt Topteam aus Warnemünde

25.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: FC Schüttorf 09 e.V. 164 Ansichten

In der 2. Volleyball-Bundesliga treffen am Sonntag in der Schüttorfer Vechtehalle mit dem FC 09 und dem SV Warnemünde zwei Mannschaften der Stunde aufeinander. Die Gastgeber haben sich mit einer Serie von sechs Siegen aus den vergangenen sieben Partien aus dem Tabellenkeller auf den sechsten Platz vorgearbeitet.

FC 09 empfängt Topteam aus Warnemünde - Foto:  Hinnerk Schröer

Daniel Gorski und der FC 09 wollen den Aufwärtstrend fortsetzen (Foto: Hinnerk Schröer)

Der Gäste von der Ostsee sind noch vier Plätze weiter oben zu finden. Die Warnemünder sind als Tabellenzweiter noch mitten im Meisterschaftsrennen. Auch wenn sie im Titelkampf mit den TuS Mondorf am vergangenen Wochenende einen Dämpfer hinnehmen mussten. Beim Spitzenspiel in Mondorf hatte der SVW nach einer 2:1-Satzführung knapp mit 12:15 im Tiebreak das Nachsehen. Die Bilanz des Teams des italienischen Trainers Maurizio Forte in den vergangenen Monaten ist dennoch beeindruckend. Vor dem Gipfeltreffen verließ das Team aus Mecklenburg-Vorpommern in elf Spielen in Folge als Sieger das Feld. Und auch im Meisterschaftskampf ist noch nichts verloren. Bei einem Spiel weniger als Mondorf beträgt der Rückstand auf den Titelträger der letzten beiden Jahre lediglich vier Zähler. 

"Man muss nur auf die Tabelle gucken, dann weiß man, wie stark Warnemünde ist", betont Damian Domonik aus dem Schüttorfer Trainerteam, der mit seiner Mannschaft mit starken Leistungen in den vergangenen Wochen aber ebenfalls viel Selbstvertrauen getankt hat: "Wir haben eine gute Serie und haben nichts dagegen, wenn sie weiter hält." Dass das 09-Team auch gegen Topteams gut dagegenhalten kann, hat es in dieser Saison bereits mehrfach bewiesen. In der Liga brauchten die Schüttorfer im Hinspiel dem TuS Mondorf, die erste Niederlage nach über einem Jahr bei. Und auch in Warnemünde waren die Obergrafschafter dicht dran an einer Überraschung. Sie kämpften sich in den Tiebreak und lagen im Entscheidungssatz bereits mit 11:8 in Führung. Zwar konnten sie den Vorsprung nicht in einen Auswärtssieg ummünzen, nahmen aber einen wichtigen Zähler mit auf die Heimreise.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner