volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kein Selbstläufer in Grafing

volleyballer.de

2. Bundesligen: Kein Selbstläufer in Grafing

01.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 170 Ansichten

Um die Favoritenrolle in diesem Spiel müssen die Gothaer 2. Bundesliga-Volleyballer nicht lange herumreden. Wenn der Tabellenzweite beim Neunten antritt, dürfte diese klar sein.

Kein Selbstläufer in Grafing - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Dennoch ist Vorsicht geboten und die Blue Volleys müssen sehr fokussiert in die Partie gegen den Wiederaufsteiger gehen.

Schon im Hinspiel hatten die Gothaer bei ihrem 3:2 Heimerfolg mehr Mühe als erwartet. Die Grafinger haben in ihren bisherigen Spielen alle Pflichtaufgaben gegen Teams der unteren Tabellenhälfte erfolgreich bestritten. Ein Sieg gegen die Topfive gelang jedoch noch nicht, was zusätzliche Motivation bedeuten sollte. Mit 7 Siegen in 14 Begegnungen hat der TSV bisher eine ausgeglichene Bilanz. Zudem kommt die lange Anreise in die bei München gelegene Kleinstadt für die Gothaer hinzu.

Der TSV Grafing ist eigentlich ein seit Jahren etablierter Verein in der 2.Bundesliga. In der Saison 2021/22 musste man dennoch den Gang in die 3.Liga antreten. Doch schon im Folgejahr gelang der Wiederaufstieg.

Das neu formierte Team ist eine im Schnitt noch recht junge Mannschaft mit vielen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs und einigen Neuzugängen vom letztjährigen Absteiger TSV Mühldorf.

Die Gothaer müssen auf die guten Außenangreifer, wo besonders der erst 19-jährige Janik Sambale heraussticht und einen breit angelegten Spielaufbau des TSV achten. Gute Blockarbeit und viel Aufschlagdruck sind hier ein probates Gegenmittel.

Gothas Trainer Jonas Kronseder erwartet,"ein schweres Spiel, zumal die intensive Begegnung gegen Rottenburg viele Kräfte gekostet hat. Wir müssen stabil annehmen, um unser Spiel aufziehen zu können. Natürlich streben wir einen Sieg an, auch um unseren Tabellenplatz zu verteidigen."
 
Auch dieses Spiel kann im Livestream auf www.sportdeutschland.tv verfolgt werden. Einen Link hierzu gibt es auch auf der Internetseite der Blue Volleys.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner