volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FC 09 dreht gegen Kiel den Spieß um

volleyballer.de

2. Bundesligen: FC 09 dreht gegen Kiel den Spieß um

23.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: FC Schüttorf 09 e.V. 127 Ansichten

Die Volleyballer des FC Schüttorf 09 klettern in der Zweitliga-Tabelle weiter nach oben. Am Sonntag gelang dem Team von Trainer Daniel Gorski ein glatter 3:0 (25:18, 29:27, 25:23)-Erfolg gegen den Kieler TV.

FC 09 dreht gegen Kiel den Spieß um - Foto:  Hinnerk Schröer

Der FC 09 mit MVP Victor Lupp feierte den dritten Sieg in Folge. (Foto: Hinnerk Schröer)

Mit den drei Punkten auf der Habenseite erklommen die Gastgeber den achten Tabellenplatz. 

So klar wie das Endergebnis war die Partie gegen den Fünften aus Kiel jedoch nicht. Die Schüttorfer zeigten neben spielerischer Klasse auch viel Kampfgeist und wendeten im zweiten und dritten Satz mehrere brenzlige Situationen ab. 

"Ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft. Das war eine tolle Teamleistung", freute sich Spielertrainer Daniel Gorski, der sich nach überstandener Krankheit diesmal auf das Coaching konzentrierte. 

Der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen, in denen die Schüttorfer mit zwei Tiebreak-Siegen in Essen und Neustrelitz auch in der Fremde wichtige Zähler gesammelt hatten, setzte sich im ersten Heimspiel des Jahres nahtlos fort. Im ersten Durchgang beherrschten die Schüttorfer das Geschehen und zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen. In der Schaltzentrale setzte Zuspieler Marcin Kapusniak seine Angreifer immer wieder variabel in Szene. Da auch das Block-Abwehr-Spiel gut funktionierte, eilte der FC 09 schnell auf 10:3 davon und ließ die Gäste nicht mehr herankommen. 

Auch im zweiten Spielabschnitt machten die Gastgeber von Beginn an Druck und lagen 7:2 vorne. Danach kam die Mannschaft des Ex- Beachvolleyballers Eric Koreng aber besser in die Partie. Dabei wurde sie auch von einer kleinen Familienkolonie angefeuert, die Christopher Kayser bei seiner Rückkehr in die Vechtehalle die Daumen drückte. Denn der Kanadier, der in der vergangenen Saison das 09-Trikot trug, hat immer noch eine Freundin aus Schüttorf. 

Beim 20:20 waren die Gäste wieder gleichauf und gingen anschließend in Führung. In der Schlussphase des Satzes hatten die "Adler" auch zwei Satzbälle, die der FC 09 aber abwehrte und danach selbst den Sack zu machte: 29:27. 

So spannend sollte es auch weitergehen: Diesmal waren es die Gäste, die sich einen schnellen Vorsprung erspielten (5:1). Nach einem 5:11-Rückstand kämpften sich die Schüttorfer aber Punkt um Punkt ins Spiel zurück und lagen beim 18:16 wieder in Führung. Die Entscheidung war das jedoch noch nicht: Die Zuschauer sahen anschließend viele umkämpfte Ballwechsel und eine 23:21-Führung der Gäste. Mit Antek Piotrowski an der Aufschlaglinie und viel Präsenz am Netz wendete der FC 09 jedoch abermals das Blatt. Bezeichnenderweise war es ein Block, der beim 24:23 für die Entscheidung sorgte: Fraser Garrett und Victor Lupp Pereira waren in der Mitte zur Stelle. Der Brasilianer wurde nach der Partie auch als MVP auf 09-Seite ausgezeichnet und freute sich über die Medaille.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner