volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln beendet Niederlagenserie mit einem Sieg über Skurios Volleys Borken

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln beendet Niederlagenserie mit einem Sieg über Skurios Volleys Borken

15.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: DSHS SnowTrex Köln 191 Ansichten

Den Zweitligavolleyballerinnen des Teams DSHS SnowTrex Köln gelingt mit dem 3:1-Sieg über die Skurios Volleys Borken ein Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga - powered by SnowTrex und es konnten erstmals seit sechs Spielen wieder drei Punkte eingefahren werden. Gleichzeitig wurde die Niederlagenserie nach zuletzt drei Niederlagen beendet, ebenso wie die Serie von fünf Fünf-Satz-Spielen in Folge.

Zu Beginn des Spiels und vor allem nach dem ersten Satz sah es zunächst alles andere als nach einem Erfolg für Köln aus, denn die Gäste aus Borken ließen Köln gar nicht ins Spiel kommen und erarbeiteten sich stetig eine größere Führung.

Das war vor allem dem geschuldet, dass der Gastgeber am Anfang mit einer sehr hohen Eigenfehlerquote agierte, die es den Gästen ermöglichte, sich die schon besagte Führung zu erarbeiten. Vor allem der Aufschlag der Kölnerinnen funktioniert noch nicht richtig im ersten Satz. Erst langsam im letzten Drittel des Satzes kam der Gastgeber besser ins Spiel, konnte etwas verkürzen, musste letzten Endes den Satz aber mit 19:25 abgeben.

So richtig an kam Köln erst im zweiten Satz und von da an konnten die Kölnerinnen auch ihre eigene Taktik umsetzen. Um dies zu bewerkstelligen, bedurfte es in diesem Spiel einer Ansprache vom Kölner Trainer Jimmy Czimek, die seine Mannschaft und das Kölner Publikum eher selten bis gar nicht erlebt. Lautstark versuchte er mit extrinsischer Motivation seine Schützlinge zum gewünschten Spiel zu bewegen. Im zweiten Satz gelang dies sehr gut und der Satzausgleich konnte durch 25:15 klar hergestellt werden.

In Satz drei agierte der Gegner mit einer nichtgewollten, unglücklichen Aufstellung, was für einen komfortablen Vorsprung für Köln sorgte. Mitte des Satzes gelang es den Gästen jedoch zu verkürzen. Gerade mit dieser Phase zeigte sich Czimek auch sehr unzufrieden. Nichtsdestotrotz gelang es seinem Team, mit der nötigen Power, Cleverness und Aggressivität diesen Satz noch zu Ende zu spielen (25:16) und damit schon richtungsweisend Satz vier vorzubereiten.

Satz vier war lange Zeit umkämpft. Zur zweiten technischen Auszeit lag Köln mit 14:16 zurück. Diese technische Auszeit kann aber gleichzeitig auch als Wendepunkt des Satzes festgehalten werden, denn ab diesem Zeitpunkt warf sich die Heimmannschaft noch einmal voll ins Spiel herein. Mit einer starken Emelie Siegner am Aufschlag hat sich Köln zurück in den Satz gespielt und diesen dann noch klar gewonnen (25:18) und mit diesem Sieg und den zugehörigen drei Punkten die besagten Serien unterbrochen.

Der Trainer zum Spiel
Trainer Jimmy Czimek zeigte sich nach dem Spiel erleichtert:

"Wir wollten heute unbedingt drei Punkte und wir haben sie uns geholt. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Nach den unglücklichen Niederlagen in den letzten Spielen gibt die Mannschaft im Training einfach alles. Die Mannschaft hat in der Woche hervorragend und leidenschaftlich trainiert. Umso wichtiger war es für mich, dass die Mädels sich dafür heute auf dem Spielfeld auch belohnen."

Eine Spielerin zum Spiel
Viktoria Dörschug fasst die Gefühlswelt nach dem Spiel wie folgt zusammen:

"Das Spiel hat unfassbar viel Spaß gemacht. Auch wenn wir den ersten Satz noch verschlafen haben, haben wir es danach endlich geschafft, den Volleyball zu zeigen, den wir uns vor dieser tollen Kulisse in der Halle vorgenommen haben. Das war einfach ein tolles Gefühl. Die Leistung gegen Borken in den Sätzen zwei bis vier spiegelt auch unsere Trainingswoche wider. Wir haben wirklich sehr hart gearbeitet, umso schöner ist es, dass wir uns am Ende auch mit drei Punkten belohnen konnten. Wir können es also auch immer noch ohne fünf Sätze!!!"

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner