volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wegweisendes Auswärtsspiel in Haching

volleyballer.de

Bundesligen: Wegweisendes Auswärtsspiel in Haching

14.01.2024 • Bundesligen Autor: FT 1844 Freiburg, FT 1844 Freiburg e.V. 170 Ansichten

Mit den "Green Heroes", wie sich die Hachinger Volleyballer seit kurzem nennen, trifft die FT 1844 am Wochenende auf einen Gegner auf Augenhöhe.

Wegweisendes Auswärtsspiel in Haching - Foto:  Stephan Tapken

Die Freiburger erwartet ein spannendes Spiel in Haching (Foto: Stephan Tapken)

Der TSV konnte bislang lediglich 4 Punkte in dieser Saison einfahren und steht somit momentan sogar hinter den Freiburgern in der Tabelle. In der Hinrunde triumphierte die Mannschaft Schönhagens mit 3:1 gegen die Bayern und konnte dabei die ersten Punkte im Volleyball Oberhaus überhaupt einfahren. Ein nettes Omen, welches für das Rückspiel allerdings wenig von Bedeutung sein dürfte.
Die Affenbande reist ersatzgeschwächt zum Tabellenvorletzten, nachdem schon in den vergangenen Wochen immer wieder die Krankheitswelle die Freiburger erwischt hatte. Mit Linus Hüger und Anton Jung fehlen in Haching gleich zwei Spieler auf der Position des Außenangreifers, zudem ist Mittelblocker Ian Parish weiterhin verletzt. Es gibt jedoch auch eine positive Nachricht, welche den Kader der Affenbande betrifft: der langzeitverletzte Lennart Heckel (MB) konnte in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und präsentierte sich dabei direkt wieder prächtig. Pünktlich zum Aufeinandertreffen mit den Bayern, für die Heckel in der Vergangenheit auch auflief, ist der 21-jährige also wieder fit und könnte den Freiburgern direkt zu einem Erfolg verhelfen.
In Oliver Hein und Levi Olson besitzt die Freiburger Mannschaft darüber hinaus zwei Spieler, welche recht variabel einsetzbar sind - so könnte Hein zwischenzeitlich auch auf der Mittelblockerposition aushelfen oder Olson den zwei übrig gebliebenen Außen, Luc Hartmann und Yannick Harms, eine Verschnaufpause in Annahme und Angriff geben.

Bei den Gegnern hebt Trainer Schönhagen besonders Mittelblocker Lopez Garcia hervor, welcher sowohl im Angriff, als auch im Block den Freiburgern gefährlich werden könnte. In Austin Matautia und Juro Petrusic besitzen die Münchner an Durchschlagskraft im Angriff, besonders warnt Schönhagen allerdings vor geworfenen Bällen und vielen Lobs: "da wird viel kommen, besonders über die Position 4 - diese Bälle müssen wir unbedingt verteidigen".

Auch wenn die Freiburger seit nunmehr drei Spielen sieg- und punktlos sind, lässt sich auf eine stetige Leistungssteigerung zurückblicken. Gerade deshalb rechnet man sich in den Reihen der Breisgauer viel aus für das Aufeinandertreffen mit dem TSV Haching. Um am achtplatzierten Dachau wieder vorbeizuziehen, müssen die Jungs von Schönhagen an diesem Sonntag in jedem Fall punkten - und das am Besten dreifach. Dann wäre die Ausgangslage für das direkte Aufeinandertreffen, gerade einmal fünf Tage später, eine gute für die Affenbande.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner