volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Neustart für Cottbus

volleyballer.de

2. Bundesligen: Neustart für Cottbus

13.01.2024 • 2. Bundesligen Autor: Benjamin Andriske, SV Energie Cottbus 354 Ansichten

Das erste Spiel des Jahres in der zweiten Frauen Volleyball-Bundesliga Nord. Der SV Energie Cottbus empfängt am Samstag den BSV Ostbevern. Mit neuem Trainer und frischen Talenten strebt Cottbus nach einem Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Neustart für Cottbus - Foto:  Ralf Osthoff

Jubeln für wichtige Punkte (Foto: Ralf Osthoff)

Der Verein setzt auf Unterstützung von den Rängen und Vorarbeit durch das Regionalliga-Damen II-Team.

Das Volleyball-Bundesligaspiel zwischen SV Energie Cottbus und BSV Ostbevern ist mehr als nur ein sportliches Ereignis. Es markiert den Beginn des Jahres für Cottbus in der Liga, wobei sie sich einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf stellen müssen. Ostbevern steht derzeit auf Rang 10 der 13er Liga, Cottbus ist Elfter. Das Hinspiel ging 3:1 zugunsten von Ostbevern aus, daher liegt nun ein besonderer Fokus auf diesem Rückspiel.

Neue Dynamik

Eine wesentliche Veränderung im Team von SV Energie Cottbus ist der neue (alte) Trainer, Philipp Eisenträger, der das Amt nach dem letzten Spiel von Viktor Petrov wieder übernommen hat. Der Verein hatte sich mit Petrov nach der enttäuschenden Hinrunde auf eine vorzeitige Beendigung des Vertrags geeinigt. Unter Eisenträgers Leitung hat die Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel seit letzter Woche intensiv stattgefunden, mit dem Ziel, das Team optimal einzustellen und den Anschluss in der Tabelle wieder herzustellen.

Talentförderung und Fan-Unterstützung

Der SV Energie Cottbus setzt stark auf die Integration junger Talente aus der eigenen Regionalligamannschaft. Diese strategische Entscheidung soll frischen Wind in das Team bringen und langfristig den Verein stärken. Zusätzlich setzt der Verein auf die Unterstützung der Fans. "Ein volles Haus und lautstarke Unterstützung könnten einen entscheidenden Vorteil für Cottbus bedeuten." sagt Eisenträger.

Das Spiel gegen BSV Ostbevern ist nicht nur wegen der Tabellensituation bedeutsam. Es ist ein Symbol für die Ambitionen und die zukünftige Richtung von SV Energie Cottbus in der zweiten Frauen Volleyball-Bundesliga Nord. Ein Sieg könnte entscheidend für den weiteren Saisonverlauf sein und würde dem Team zusätzlichen Schwung für die bevorstehenden Spiele geben.

Anpfiff ist am Samstag, 13.01.2024, im Hallenkomplex Poznaner Straße um 16 Uhr. Bereits ab 13 Uhr spielt das Regionalligateam gegen die Young Volleys aus Halle um Klassenerhaltspunkte, Zuschauer sind auch da schon herzlich willkommen!

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner