volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Essen und Schüttorf vor Sechs-Punkte-Spiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Essen und Schüttorf vor Sechs-Punkte-Spiel

15.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: VV Humann 1967 Essen Steele e.V. 308 Ansichten

Wenn am Samstag, 16. Dezember die Volleyballer des VV Humann Essen auf FC Schüttorf 09 treffen, bestreiten beide Vereine in der Zweiten Bundesliga Nord jeweils ihr drittes West-Derby innerhalb von zwei Wochen.

Essen und Schüttorf vor Sechs-Punkte-Spiel - Foto:  Lukas Brockmann

Vor eigenem Publikum hoch hinaus (Foto: Lukas Brockmann)

Ab 19:30 Uhr kommt es in der Wolfskuhle quasi zum Sechs-Punkte-Spiel zweier abstiegsgefährdeter Mannschaften. Da der Neuntplatzierte Essen nur drei Zähler vor Verfolger Schüttorf liegt, haben die Gastgeber bei eigenem Punktgewinn die Chance, sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Bei Spielausgang für die Gäste würde die untere Tabellenhälfte noch enger zusammenrücken.

Seit der FC 09 im Sommer seinen Kader mit Akteuren aus sieben Nationen umfassend neu gestaltete, bewegt sich der Verein praktisch in der Findungsphase. Einer der in der Region bekanntesten Neuzugänge ist Zuspieler Marcin Kapusniak vom SV Warnemünde, vorher Moerser SC. Als Spielertrainer fungiert nun fest Daniel Gorski, der auf Axel Büring folgte. Für Schüttorf verliefen die ersten zwei Monate sehr durchwachsen. Dem ersten Ausrufezeichen gegen Münster (3:1) folgte ein echter Coup vor zwei Wochen, als der zuvor in dreißig Zweitliga-Spielen unbesiegte TuS Mondorf mit 3:0 abgefertigt wurde. Zwar konnte die Leistung am letzten Wochenende beim 1:3 gegen Bocholt trotz Heimvorteils nicht bestätigt werden, aber der Aufwärtstrend ist unverkennbar. In der Vor-Saison setzten sich im ewigen Duell der West-Rivalen jeweils die Heim-Teams 3:1 durch.

Für den VVH soll das jüngste 0:3 in Mondorf kein Bruch in der nach oben zeigenden Entwicklungskurve gewesen sein. Wie erwartet diente die Partie beim Spitzenreiter vorrangig der Erfahrungssammlung, auch wenn im zweiten Satz (25:27) eine Überraschung möglich war. Zum Jahresabschluss will das junge Humann-Team die davor erreichten Ergebnisse bestätigen und die Serie von vier Siegen aus fünf Spielen mit begeisterndem Volleyball ausbauen. Das Trainer-Team hat den Gast intensiv studiert und die Vorbereitung wie immer sehr gezielt auf dieses wichtige Abstiegsduell hin gesteuert. Trainer Christoph Bielecki fordert volle Konzentration: "Mondorf haben wir schnell abgehakt und den Fokus auf das nächste Spiel gelegt. Schüttorf musste diese Saison wieder einen internationalen Kader zusammenfügen. Dass die Mechanismen zu Saisonbeginn nicht sofort greifen, war fast klar. In den letzten Wochen haben sie sich stabilisiert. Nicht nur beim Sensationssieg gegen Mondorf, auch gegen Bocholt gab es viele sehr gute Ansätze. Unsere Jungs sind nach wie vor prima unterwegs und wollen am Samstag nochmal punkten, um dann mit einem kleinen Puffer in die verdiente Weihnachtspause zu gehen. Wir freuen uns auf eine volle Halle und die fantastische Unterstützung unserer Fans."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner