volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS gewinnen mit 3:0 gegen Dachau

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS gewinnen mit 3:0 gegen Dachau

10.12.2023 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 258 Ansichten

Die Helios GRIZZLYS Giesen haben ihr gestriges Auswärtsspiel gegen den ASV Dachau mit 3:0 (25:15, 25:20, 25:23) gewonnen und sind damit auf Platz 3 der Bundesligatabelle geklettert.

GRIZZLYS gewinnen mit 3:0 gegen Dachau - Foto:  Elisabeth Kloth

GRIZZLYS erfolgreich gegen Dachau (Foto: Elisabeth Kloth)

Mit dem Sieg gegen den ambitionierten Aufsteiger aus dem Süden der Republik sind die Helios GRIZZLYs wieder zurück in die Siegesspur angekommen und wollen nun die nächsten Spiele selbstbewusst angehen, in diesem Jahr stehen noch fünf Partien auf dem Programm der Niedersachsen.

Das Team von GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar ging mit Noah Baxpöhler, Maciej Borris, Fedor Ivanov, Iliya Goldrin, Jori Mantha, Michiel Ahyi und Libero Niklas Breilin in die Partie. Die GRIZZZLYS führten schnell mit fünf Punkten und ließen die Gastgeber erst im Verlauf des ersten Satzes ins Spiel finden. Nachdem Dachau Mitte des Durchgangs auf zwei Punkte an die Giesener herangekommen war, erhöhten die Gäste den Aufschlagdruck und erspielten sich zum 15:24 mehrere Satzbälle, von denen Michiel Ahyi gleich den ersten mit einem Ass nutzte.
Mit einer leichten Führung (5:3) startete der ASV Dachau in den zweiten Satz. Die Gastgeber agierten kämpferisch und zwangen die GRIZZLYS in dieser Phase der Partie zu mehr Eigenfehlern. Doch die Giesener stellten sich im Verlauf des Satzes immer besser auf die mutig agierenden Dachauer ein und führten Mitte des Satzes mit fünf Punkten. Nun kam JT Hatch für Iliya Goldrin in die Partie und auch Hauke Wagner und Jan Röling bekamen ihre Einsätze. Zum Satzende hin häuften sich Aufschlagfehler auf beiden Seiten. Doch die GRIZZLYS spielten ihr Spiel souverän weiter und so verwandelte Kapitän Hauke Wagner beim Stand von 20:24 den zweiten Satzball zur 2:0-Satzführung.

GRIZZLYS-Coach Itamar Stein wechselte zum dritten Satz nicht zurück. Röling, Wagner und Hatch blieben weiter in der Partie. Das Giesener Team erspielte sich schnell eine deutliche Führung und schien bereits auf der Siegerstraße. Doch die Dachauer gaben sich nicht so schnell geschlagen. Mit starken Aktionen von Diagonalangreifer Simon Gallas und einer geringen Fehlerquote schafften sie den 17:17-Ausgleich und gingen dann sogar mit 2 Punkten in Führung. Mehrfach wechselte die Führung, bevor Noah Baxpöhler zum 23:25 Endstand verwandelte. Zum MVP der Partie wurde Außenangreifer Jori Mantha gewählt.  

Bereits am kommenden Donnerstag um 19:00 Uhr steht für die Helios GRIZZLYS ein weiteres Spiel an. Im CEV Challenge Cup Achtelfinale geht es für die GRIZZLYS gegen Steaua Bukarest (Rumänien). Das Hinspiel gegen die Rumänen startet um 19 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) in der Hildesheimer Volksbank-Arena. Tickets gibt es an der Abendkasse oder unter www.ticketmaster.de.

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.helios-grizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner