volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mannheim zum Greifen nah: Paarungen für die Halbfinals des DVV-Pokals der Frauen stehen fest

volleyballer.de

DVV-Pokal: Mannheim zum Greifen nah: Paarungen für die Halbfinals des DVV-Pokals der Frauen stehen fest

23.11.2023 • DVV-Pokal Autor: Koch, Marvin 247 Ansichten

Nur noch einen Sieg von Mannheim entfernt: Die Viertelfinals des DVV-Pokals der Frauen sind gespielt und die Halbfinal-Auslosung - durchgeführt von der ehemaligen Bundesligaspielerin Lisa Schulz (früher Rühl) - brachte die Begegnungen der nächsten Runde zu Tage.

Der Dresdner SC empfängt im DVV-Pokalhalbfinale am 14.12.2023 den Allianz MTV Stuttgart, die Roten Raben Vilsbiburg spielen vor heimischer Kulisse gegen den SC Potsdam.

Die Roten Raben Vilsbiburg haben mit dem SSC Palmberg Schwerin den amtierenden Pokalsieger und aktuellen Tabellenführer der Bundesliga überraschend aus dem DVV-Pokal geworfen. "Besonders nach der schweren Niederlage vergangenen Samstag gegen den SSC Palmberg Schwerin bin ich sehr glücklich und stolz auf unser Team", erklärte die MPV des Spiels, Pauline Martin, kurz nach der Partie im Interview. Den Raben war es gelungen, sich mit einem bärenstarken Auftritt für die deutliche 0:3-Niederlage gegen die Schwerinerinnen am vergangenen Wochenende zu revanchieren. Sie gewannen das DVV-Pokalviertelfinale vor ihren heimischen Fans souverän mit 3:0.

Vilsbiburg startete äußerst konzentriert in die Partie und konnte die beiden ersten Sätze mit 25:21 und 25:20 für sich entscheiden. Die Schwerinerinnen waren zwar bemüht, gegen den Lauf der Raben anzukämpfen, jedoch wollte dies, bis auf die Phase am Ende des dritten Satzes, nicht wirklich gelingen. Eine Challenge, die zugunsten der Raben ausfiel, entschied schlussendlich den letzten Satz (25:23) und besiegelte die Überraschung des Abends. Das Siegerteam aus dem kommenden Halbfinalspiel zwischen den Rote Raben Vilsbiburg und dem SC Potsdam erhält das Heimrecht bei einem möglichen Einzug ins DVV-Pokalfinale.

In der Viertelfinalpartie zuvor trafen im Ost-Derby der Dresdner SC und der VfB Suhl LOTTO Thüringen aufeinander. Trotz des vermeintlich eindeutigen 3:0-Siegs der Dresdnerinnen, bekamen die Fans in den ersten beiden Sätzen eine heißumkämpfte Partie zu sehen. Das Heimteam behielt jedoch in den entscheidenden Momenten die Oberhand und gewann die Durchgänge eins und zwei jeweils mit 25:22. Im dritten Satz ließ die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl nichts mehr anbrennen, führte nach kurzer Zeit bereits mit 8:1 und ließ den Suhlerinnen in der Folge kaum mehr eine Chance, ins Spiel zurückzufinden. Mit einem souveränen 25:16-Satzgewinn sicherte sich der Dresdner SC den Sieg und damit das Ticket für das DVV-Pokalhalbfinale.

In der MBS Arena in Potsdam sahen die Fans über lange Strecken eine ausgeglichene Partie zwischen dem SC Potsdam und dem VC Wiesbaden, die das Heimteam schlussendlich 3:1 gewinnen konnte. Die Potsdamerinnen sicherten sich den zunächst hart umkämpften ersten Satz mit 25:20, hatten jedoch im zweiten Durchgang das Nachsehen gegen den VC Wiesbaden, der sich ebenfalls mit 20:25 den Satzausgleich erkämpfen konnte. Satz drei entwickelte sich dann zu einem echten Krimi, den die Potsdamerinnen mit 30:28 für sich entschieden. Im vierten und letzten Satz kippten die Machtverhältnisse zugunsten der Heimmannschaft und der SC Potsdam gewann diesen mit 25:14.

Im vierten Spiel des Abends traten die Ladies in Black Aachen gegen den Allianz MTV Stuttgart an. Die Ladies in Black starteten besser in die Partie und konnten sich den ersten Satz mit 25:22 sichern. In der Folge drehten die Schwäbinnen auf und nahmen von diesem Zeitpunkt an das Zepter in die Hand. Die Sätze zwei bis vier (16:25, 18:25, 15:25) waren geprägt von einer souveränen Leistung der Gäste, die nichts mehr anbrennen ließen und im DVV-Pokalhalbfinale gegen den Dresdner SC ran antreten werden.

Beide Halbfinalpartien des DVV-Pokals der Frauen finden am 14.12.2023 statt. Die Spiele werden in einer Konferenz ab 20:00 Uhr im FreeTV auf SPORT1 und bei Dyn gezeigt.

Das DVV-Pokalfinale der Frauen und Männer findet am 03.03.2024 in der SAP Arena in Mannheim statt. Tickets für das Volleyball-Highlight des Jahres sind ab dem Donnerstag, 23.11.2023, auf tickets.saparena.de und www.ticketmaster.de erhältlich. Weitere Informationen zu den Karten folgen ebenfalls am Donnerstag, dem 23.11.2023.

Alle Informationen rund um das DVV-Pokalfinale finden Sie unter nachfolgendem Link: www.dvv-pokal.de.

DVV-Pokal, Ergebnisse Viertelfinale der Frauen:

Dresdner SC vs. VfB Suhl LOTTO Thüringen 3:0 (25:22, 25:22, 25:16)
SC Potsdam vs. VC Wiesbaden 3:1 (25:20, 20:25, 30:28, 25:14)
Rote Raben Vilsbiburg vs. SSC Palmberg Schwerin 3:0 (25:21, 25:20, 25:23)
Ladies in Black Aachen vs. Allianz MTV Stuttgart 1:3 (25:22, 16:25, 18:25, 15:25)
DVV-Pokal, Halbfinale der Frauen:

HF1: Do., 14.12.2023, Dresdner SC vs. Allianz MTV Stuttgart
HF2: Do., 14.12.2023, Rote Raben Vilsbiburg vs. SC Potsdam

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner