volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bittere Niederlage

volleyballer.de

Bundesligen: Bittere Niederlage

17.11.2023 • Bundesligen Autor: Johannes Mahl, SSC Karlsruhe 177 Ansichten

Karlsruhe (JM). Das zu Beginn der Saison ausgegebene Ziel der Karlsruher, am Ende den achten Tabellenplatz zu erreichen, impliziert unter anderem jeden anderen Aufsteiger hinter sich zu lassen.

Bittere Niederlage - Foto:  Andreas Arndt

Zu selten war man oben auf. (Foto: Andreas Arndt)

Nicht nur deshalb waren Punkte gegen den ASV Dachau Fokus des Spiels der Baden Volleys in einer wieder gut gefüllten Lina-Radke-Halle. 

Beide Teams starteten die Partie nervös mit einigen Ungenauigkeiten. Die Gäste aus Dachau fingen sich schneller und erspielten sich einen ersten Vorsprung (13:10), den die Baden Volleys zum Satzende ausglichen (24:24). Die Hoffnungen auf den Satzgewinn wurden durch einen starken Angriff von Fabian Bergmoser in den Drei-Meter-Raum und einen Block gegen Diagonalangreifer Philipp Schumann zunichte gemacht (24:26).

Die veränderte Körpersprache der Heimmannschaft im nächsten Satz führte zu einer verbesserten Annahme und einem effektiveren Angriff gegen den Dachauer Block. Karlsruhe setzte sich mit einigen Punkten ab (9:3) und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Bastian Korreck beendete den Satz schließlich mit einem starken Ass (25:17).

Der dritte Durchgang begann mit einem stabilen Sideout beider Teams (8:8), wobei sich auch der zuvor wackelnde Aufschlag der Gäste langsam stabilisierte. Dachau erkämpfte sich in der Abwehr mehr Bälle und zog zur Crunchtime, auch weil die Baden Volleys in dieser Phase einige leichte Fehler machten, drei Punkte davon (20:17). Diese reichten aus, um sich den Satz mit 25:23 zu sichern.

Der erneute Satzverlust veranlasste Trainer Antonio Bonelli dazu, den zuletzt überragenden Alexander Benz und Mittelblocker Thorben Sandmeier einzusetzen. Die Wirkung zeigte sich vorerst nicht (10:10). Zwei gute Aufschläge von Dachaus Daniel Kirchner und ein Angriffsfehler von Philipp Schumann führten zu einem erneuten Drei-Punkte-Rückstand (11:14). Beim Spielstand von 20:14 aus Sicht der Bayern schien der Wille des Teams um den nun auch auf dem Feld stehenden Kapitän Jens Sandmeier gebrochen. Dachau ließ sich von einer kleinen Aufholjagd der Karlsruher nicht mehr beirren und holte sich mit dem dritten Satzgewinn drei weitere Punkte (25:20).

Das Ergebnis des Spiels (1:3) dürften sich die Baden Volleys wohl anders vorgestellt haben. Für das Team von Bonelli steht nach einem ersten freien Wochenende am 25.11.23 das Baden-Derby auswärts in Freiburg an.

Stimmen zum Spiel:

Simon Gallas - Diagonalangriff ASV Dachau: "Wir haben uns vorgenommen den Fokus hochzuhalten, und das haben wir heute geschafft. Wir sind häufig den ein oder anderen Meter mehr gelaufen, haben sehr gut abgewehrt und geblockt. Jetzt heißt es erstmal über das verlängerte Wochenende Energie aufladen und uns dann gut auf Lüneburg vorbereiten."

Bastian Korreck - Mittelblock Baden Volleys SSC Karlsruhe: "Wir haben heute mit Ausnahme des zweiten Satzes nie wirklich in den Rhythmus gefunden. In knappen Situationen hat uns dann auch die Energie und der Siegeswille gefehlt."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner