volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wichtige drei Punkte im letzten Heimspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Wichtige drei Punkte im letzten Heimspiel

21.04.2023 • 2. Bundesligen Autor: TV Altdorf 164 Ansichten

Am Samstag empfing der TV Altdorf im letzten Heimspiel der Saison TG Bad Soden.

Wichtige drei Punkte im letzten Heimspiel - Foto:  Sportfoto Zink

Wichtige drei Punkte im letzten Heimspiel der Saison (Foto: Sportfoto Zink)

Nach der Niederlage gegen TV Planegg-Krailling (0:3) bereiteten sich die Löwinnen konzentriert auf das Spiel gegen die Hessinnen vor. 3 Punkte sollten her, um einen wichtigen Schritt Richtung Vize-Meisterschaft zu machen. 

Christy Swagerty konnte auf einen 12-köpfigen Kader zurückgreifen und alle Spielerinnen sollten ihren Einsatz bekommen. Die Löwinnen starteten im ersten Satz etwas nervös in die Partie, so dass die Gäste aus Hessen mit einer 8:7-Führung in die technische Auszeit gingen. Danach setzten die Altdorferinnen die Mädels von TG Bad Soden mit ihren starken Aufschlägen und Angriffen immer mehr unter Druck und gingen mit einer 16:13-Führung in die zweite technische Auszeit. Den Hessinnen gelang es, noch einmal heranzukommen und mit 21:19 in die Führung zu gehen. Nach der Auszeit von Christy Swagerty punkteten die Löwinnen wieder und entschieden den ersten Satz mit 26:24 für sich. 

Den Schwung nahm TV Altdorf in den zweiten Satz mit und ging schnell mit 4:1 in Führung. Diese bauten die Löwinnen durch solide Block- und Abwehrarbeit immer mehr aus. Ellen Heimburger setzte ihre Angreiferinnen variabel ein und sie punkteten auf allen Positionen. Am Ende verwandelten die Altdorferinnen den ersten von 10 Satzbällen und entschieden den zweiten Satz mit 25:14 für sich. 

Nun fehlte nur noch ein Satz, um sich wichtige drei Punkte zu sichern. Die Hessinnen starteten stark in den dritten Satz und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Die Löwinnen sammelten sich aber ganz schnell und gingen mit 8:7 in die erste technische Auszeit. Beim stand von 9:8 für die Löwinnen kam wurde Louisa Stiller eingewechselt und setzte die Annahme von TG Bad Soden mit ihren starken Aufschlägen unter Druck. Ab Mitte des Satzes folgte ein Schlagabtausch und die Führung wechselte hin und her. Am Ende entschieden die Hessinnen den dritten Satz mit 27:25 für sich.  

In den vierten Satz starteten die Mädels um Christy Swagerty konzentriert und hielten die Führung bis Mitte des Satzes. Beim Stand von 13:11 für die Löwinnen kam Finja Prokein bei TG Bad Soden in den Aufschlag und die starken Aufschläge zeigten Wirkung. Kam die Annahme, konnten sich die Altdorferinnen im Angriff auf einmal nicht durchsetzen. Somit stand es zur zweiten technischen Auszeit 13:16 aus Altdorfer Sicht. Danach kehrte TV Altdorf zu ihrem konzentrierten Spiel zurück und ging auch dank der Aufschlagsserie von Alina Hösch in Führung. Am Ende verwandelten die Löwinnen den ersten von vier Matchbällen und gewannen den vierten Satz mit 25:21 und die ganze Partie mit 3:1. Der Titel des Most Valuable Players ging an diesem Samstag an Juliane Kind.

Die 200 Zuschauer und Zuschauerinnen erlebten mit vielen langen Ballwechseln ein spannendes letztes Heimspiel. Das Team um Christy Swagerty hat mit dem Sieg einen wichtigen Schritt Richtung Vize-Meisterschaft getan. Nun werden sich die Löwinnen auf das letzte Saisonspiel am 22. April in Vilsbiburg vorbereiten . 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner