volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
1. Bundesliga Männer: Spannung im Kampf um die Playoff-Plätze

volleyballer.de

Bundesligen: 1. Bundesliga Männer: Spannung im Kampf um die Playoff-Plätze

03.02.2023 • Bundesligen Autor: Josephine Dörfler 567 Ansichten

Spannend wie selten zuvor ging am vergangenen Wochenende die Hauptrunde der 1. Volleyball Bundesliga der Männer zu Ende. Erst am letzten Spieltag wurde entschieden, wer in die "Top 4"-Gruppe der Zwischenrunde einzieht und welche Teams in der unteren Gruppe um die Playoff-Plätze fünf bis acht kämpfen. Entsprechend aufregend verspricht auch die zweite Saisonphase zu werden.

Mit einem knappen Auswärtssieg sicherten sich die SWD powervolleys Düren als letztes Team neben den BERLIN RECYCLING Volleys, dem VfB Friedrichshafen und der SVG Lüneburg einen Platz in der Spitzengruppe und als Viertplatzierter zwei Punkte als Ausgangsbasis für die Zwischenrunde. Zum Auftakt treten sie am Samstag (04.02.) direkt beim Deutschen Meister in der Hauptstadt an. Die Partie gegen die BR Volleys (8 Punkte) ist zugleich "Generalprobe" für das DVV-Pokalfinale am 26. Februar in der Mannheimer SAP Arena. Am Sonntag (05.02.) gastiert der Bundesliga-Rekordmeister Friedrichshafen (6 Punkte) bei den aufstrebenden "LüneHünen" (4 Punkte) in der LKH Arena an.

In der unteren Gruppe erwarten anschließend die Nachwuchstalente des VC Olympia Berlin (2 Punkte) die Helios GRIZZLYS (10 Punkte) aus Giesen. Eröffnet wird die Zwischenrunde am Freitag (03.02.) von den WWK Volleys Herrsching (8 Punkte), die im Audi Dome den Lokalrivalen TSV Haching München (4 Punkte) empfangen.

Zahlreiche enge Duelle erwartet

Am Samstag treten die Giesener GRIZZLYS bereits bei den Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee (6 Punkte) an. Die Gäste aus Niedersachsen dürften mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf ihren doppelten Zwischenrunden-Start blicken: Zwar verpassten sie am vergangenen Wochenende trotz eines klaren 3:0-Siegs haarscharf den Sprung unter die Top 4. Als Gruppen-Leader haben sie nun jedoch beste Chancen, sich eine hervorragende Ausgangsposition für die Playoffs zu sichern.

Auf dem Weg zu den Spielen um den Deutschen Meistertitel dürfen sich die Volleyballfans in den kommenden Wochen also auf zahlreiche enge Begegnungen freuen. Alle Partien sind auf den SPONTENT-Kanälen bei Twitch live zu sehen. Am Montagabend um 20 Uhr wird im Magazin "House Besichtigung" die Bilanz des Startwochenendes gezogen. Die genauen Sendetermine finden sich auf www.bouncehouse.tv.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner