volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auf zum nächsten Etappenziel

volleyballer.de

Bundesligen: Auf zum nächsten Etappenziel

13.01.2023 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 222 Ansichten

Keine 48 Stunden nach dem wichtigen Champions-League-Sieg in Bulgarien stehen die BR Volleys am Samstag (14. Jan um 17.30 Uhr) in der Volksbank-Arena Hildesheim wieder auf dem Court. Dort, wo der Hauptstadtclub vor dreieinhalb Wochen den Einzug in das DVV-Pokalfinale perfekt gemacht hat, kann nun der nächste wichtige Meilenstein einer langen Saison erreicht werden: Der sichere Spitzenplatz nach der Hauptrunde.

Auf zum nächsten Etappenziel - Foto: Andreas Gora

Foto: Andreas Gora

Mit absoluter Konzentration und Zielstrebigkeit holten die Berliner am Donnerstag drei Zähler beim bulgarischen Meister Hebar Pazardzhik und ließen beim 3:0 auf Champions-League-Niveau lediglich 56 gegnerische Punkte zu. Nun gilt es, diese Leistung direkt wieder im Bundesliga-Alltag abzurufen. Am Freitag reisen die BR Volleys mit dem internationalen Erfolg im Gepäck aus Pazardzhik über Sofia zum Flughafen BER, wo bereits der neu gestaltete Mannschafsbus von Prima Klima Reisen auf die Berliner wartet. Ohne Zwischenstopp in den heimischen vier Wänden führt der Weg der Mannschaft weiter nach Hildesheim. Dort trifft man am Samstag auf die Helios Grizzlys Giesen. Nachdem in der Volksbank-Arena kurz vor Weihnachten im Pokalmatch bereits der sprichwörtliche "Baum brannte", dürften diesmal der Gegner ähnlich motiviert und das Publikum mindestens genauso lautstark sein.

Das Team von Headcoach Cedric Enard hat jedoch erneut ein klares Ziel vor Augen: Die BR Volleys können mit einem Auswärtserfolg für Klarheit an der Tabellenspitze sorgen. Bei aktuell 10 Punkten Vorsprung auf den direkten Verfolger VfB Friedrichshafen (eine Partie weniger) genügt ein weiterer Sieg aus den eigenen drei verbleibenden Matches, um die Tabellenführung und damit die optimale Ausgangsposition für den Start der Zwischenrunde auch rechnerisch nicht mehr abgeben zu können. "Wir sind gut drauf, müssen nach der beschwerlichen Reise aber unsere Kräfte zusammen sammeln. Giesen hatte eine lange Pause und wird daher körperlich frischer, dafür aber womöglich nicht ganz im Rhythmus sein. Wenn wir den Kampf dort genauso annehmen wie im Pokalspiel, werden wir das Match für uns entscheiden können", zeigt sich Mittelblocker Anton Brehme ebenso selbstbewusst wie zuversichtlich. Der 23-Jährige glänzte zuletzt in der Königsklasse mit 4 Blocks und fast perfektem Angriffsspiel (8/9), kann aber angesichts des angeschlagenen Nehemiah Mote kaum auf Entlastung hoffen. Auf allen anderen Positionen hat Trainer Cedric Enard zahlreiche Optionen und wird diese nutzen wollen, um den Grizzlys auch in der Bundesliga erfolgreich entgegen zu treten.

Livestream:
Ab 16.30 Uhr beginnt am Samstag der BOUNCE HOUSE "Doubleheader" mit der Berichterstattung aus dem Düsseldorfer Studio. Im Anschluss an das Match zwischen Giesen und den BR Volleys trifft um 20.00 Uhr Herrsching auf Lüneburg. Übertragen wird auf www.twitch.tv/spontent
Public Viewing:
Der Fanclub "VolleyTigers" lädt zu einem Public Viewing in die Alte Feuerwache (Marchlewskistr. 6, 10243 Berlin-Friedrichshain / U-Bahnhof Weberwiese) ein.

Kommende Spiele:
14. Jan | 17.30 Uhr | Helios Grizzlys Giesen vs. BR Volleys (Bundesliga)
18. Jan | 19.30 Uhr | BR Volleys vs. SWD powervolleys Düren (Bundesliga)

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner