volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
MV-Derby in der Hansestadt

volleyballer.de

2. Bundesligen: MV-Derby in der Hansestadt

10.11.2022 • 2. Bundesligen Autor: PSV Neustrelitz 170 Ansichten

Am kommenden Sonntag um 16 Uhr bestreiten die Neustrelitzer Volleyballer ihren 6. Spieltag in der aktuellen Saison. Das erste offizielle Derby in dieser Spielzeit steht auf dem Plan. Der Gegner ist kein Geringerer als der SV Warnemünde.

MV-Derby in der Hansestadt - Foto:  Sport in der Seenplatte

Fokus auf das Spiel am Sonntag (Foto: Sport in der Seenplatte)

Das Kräftemessen in dieser Saison hat wieder begonnen. Ziel der Residenzstädter ist es wieder das beste Team in Mecklenburg-Vorpommern zu sein. Man will den inoffiziellen Titel gern das dritte Jahr in Folge behalten. Nachdem man im Landespokal den Podiumsplatz an die Warnemünder abgeben musste, sicherte man sich wiederum den Titel im Regionalpokal. Letzten Samstag bestritt man souverän das DVV-POKAL Achtelfinale gegen die Netzhoppers. An diese Leistung wollen unsere Jungs nun in der Liga anknüpfen. In den vergangenen zwei Spielzeiten konnte man jedes Spiel in Rostock gegen die Jungs von der Küste gewinnen. Dagegen konnten die Warnemünder nur ein Spiel in Neustrelitz gewinnen. Die Bilanz liegt daher auf Seiten der Residenzstädter. Nichtsdestotrotz wird das Spiel in der OSPA-Arena kein Leichtes. Der SVW hat für die aktuelle Spielzeit wieder einige Neuzugänge zu verzeichnen. Dazu kamen Marcin Kapusniak, Tim Herrigt, Alexander Gray, Jordan Kerkvliet und Krzysztof Moskwa. Zurück ist außerdem Josef Günther, der nach einer Spielpause erneut die Schuhe für die Warnemünder binden wird. Das Team um Trainer Jozef Janosik wird alles daran setzen die Punkte Zuhause zu behalten. Unsere Jungs wollen weiterhin in der oberen Tabellenhälfte verharren. Es bleibt abzuwarten welchen Verlauf die Partie in Rostock nimmt.

An diesem Sonntag wird es eines der kürzeren Auswärtsspiele für die Jungs aus Neustrelitz. Vielleicht wird es den ein oder anderen Fan aus Neustrelitz in der Halle geben. Das Team zählt auf zahlreiche Unterstützung. Für die nicht anwesenden Fans wird das Spiel wieder über Sportdeutschland.tv übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner