volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei Philosophien prallen aufeinander

volleyballer.de

Bundesligen: Zwei Philosophien prallen aufeinander

03.11.2022 • Bundesligen Autor: Timo Baur 381 Ansichten

am 05.11.22 folgt bereits das nächste Auswärtsspiel in Hammelburg. Auf Antrag des TV/DJK Hammelburg wurde dieses Spiel auf den 05.11.22 verlegt, weshalb an diesem Wochenende nur dieses eine Spiel gespielt wird. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr und wie immer wird das Spiel auf Sportdeutschland.tv (https://sportdeutschland.tv/djk-hammelburg/2blsm-tv-djk-hammelburg-vs-tv-rottenburg) übertragen.

Hammelburg kommt langsam in Fahrt

Die Mannschaft aus Unterfranken liegt aktuell auf dem 10. Tabellenplatz mit vier Punkten aus fünf Spielen. Dabei musste sich das Team aus Unterfranken erst letztes Wochenende knapp mit 1:3 gegen den aktuellen Meister aus Karlsruhe geschlagen geben. Davor gab es eine knappe 2:3 Niederlage gegen die FT Freiburg. In ihren Berichten sprechen die Unterfranken aber von einer sehr unglücklichen Niederlage nach einem starken Spiel und haben sich als Ziel gesetzt, ihre Leistung auch in Punkte umzumünzen. Ihre Spielphilosophie beschreibt Trainer Scheuermann mit starken Aufschlägen und einem extrem druckvollen Angriffsspiel. Eine spannende Kombination gegen einen herausragenden Rottenburger Block im letzten Heimspiel gegen Mühldorf. Ein weiterer Unterschied ist die Transferpolitik in Hammelburg. Mit einigen Neuzugängen für die neue Saison startet das Team in die Saison 22/23. Unter anderem wurde der Kanadier Michael Rowsell verpflichtet, der bisher verletztungsbedingt noch nicht zum Einsatz kam. Insgesamt musste Teammanager Olly Wendt einige Spieler und seinen Trainer ersetzten.

Auswärts noch mit Schwierigkeiten

So souverän wie die Rottenburger Jungs am letzten Samstag auftragen, würde sich das Trainer Scheuermann auch wünschen. Die Niederlage in Dresden mit einem klaren 3:0 liegt immer noch im Magen und zeigt der Mannschaft auf, wie schwierig es ist, in fremden Hallen zu spielen. Diese Erkenntnis verhindert alle Möglichkeiten der Mannschaft, nach drei Siegen in Folge, abzuheben. In Hammelburg darf sich die Mannschaft auf ein emotionales Spiel freuen. Mit ca. 200 Zuschauer:innen im Schnitt verspricht die Saaletalhalle zu einem kleinen Hexenkessel zu werden. Auf Seiten der Rottenburger herrscht nach dem dritten Sieg in Folge eine enorme Euphorie. Die gute Frühform resultiert sicherlich auch daraus, dass die Mannschaft bereits im letzten Jahr ihre Abläufe einspielen konnte. Spannend für Fans und Gegner wird sein, wer von den Rottenburger Jungs am Samstag starten darf. Aktuell hat Scheuermann die Qual der Wahl und kann mit verschiedenen Wechseln auch immer wieder seinem Spiel neue Impulse geben. Dementsprechend geben die Spieler im Training auch Gas, um sich für das Wochenende zu empfehlen. Nun stehen zwei Auswärtsspiele in Folge vor der Türe. Umso größer wird die Vorfreude auf das nächste Heimspiel wieder im Tollhaus der Liga sein.

Ausblick

05.11.22: TV/DJK Hammelburg vs. TV Rottenburg, Spielbeginn: 19.00 Uhr

12.11.22: SV Schwaig vs. TV Rottenburg, Spielbeginn: 19.30 Uhr

19.11.22: TV Rottenburg vs. SSC Baden Volleys Karlsruhe, Spielbeginn: 19.30 Uhr

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner