volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe fiebern Pokalhit gegen VfB Friedrichshafen entgegen

volleyballer.de

DVV-Pokal: BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe fiebern Pokalhit gegen VfB Friedrichshafen entgegen

02.11.2022 • DVV-Pokal Autor: Philipp Schätzle 221 Ansichten

Bei den ganz Großen mitspielen, wollen die BADEN VOLLEYS in der nächsten Saison, wenn die Volleyballer des SSC Karlsruhe in der ersten Bundesliga aufschlagen werden. Am Samstag, 5. November, gibt es aber schonmal einen Vorgeschmack auf dann mögliche Volleyball-Spektakel. Im DVV-Achtelfinale empfangen die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe den großen VfB Friedrichshafen.

BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe fiebern Pokalhit gegen 
VfB Friedrichshafen entgegen - Foto: Michael Chaussette  ­

Foto: Michael Chaussette ­

Um 19:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr) wird die Partie in der Lina-Radke-Halle angepfiffen und die Karlsruher Volleyballer hoffen auf große Unterstützung von den Rängen. Vor sechs Jahren hat es diese Partie übrigens schon einmal gegeben. Die Karlsruher, damals noch Drittligist, zogen für die Partie gegen den Rekordmeister und -Pokalsieger in die Ettlinger Albgauhalle und konnten dort begeistern. Dass es am Ende 3:0 für den Champions-League-Teilnehmer hieß, geschenkt.

Thorben Sandmeier, damals wie heute bei den Karlsruhern als Mittelblock dabei, erinnert sich: "Das war ein echt großes Ding, dass ich sicher nie vergessen werde. Friedrichshafen war als Rekordmeister natürlich der perfekte Gegner, den jeder kannte. Gefühlt war dann auch ganz Volleyball-Karlsruhe in der Halle. Das erste Mal vor über 1.000 Zuschauern zu spielen, war für mich etwas ganz Besonderes, da hatte man schon auch ein bisschen Gänsehaut", erzählt Thorben Sandmeier. "Wir hatten schlussendlich keine Chance, aber das Ergebnis war auch komplett zweitrangig. Wir haben gut gespielt und uns teuer verkauft. Das Publikum hat uns brutal gepusht. Es war eine megageile Atmosphäre in der Halle. Am Ende waren wir und auch die Zuschauer - den Reaktionen und Glückwünschen nach - super glücklich. Also alles in einem ein sehr geiles Event", blickt Thorben Sandmeier mit leuchtenden Augen zurück.

Kein Wunder also, dass sich Cheftrainer Antonio Bonelli um die Motivation seiner Jungs keine Sorgen macht. "Ich brauch da keinen zu motivieren", so der Coach. "Jeder weiß, wie er das Spiel einzuordnen hat. Ziel wird sein unser bestes Volleyball auf den Punkt abzurufen - für was das dann reichen wird, werden wir sehen." Und so werden sich die BADEN VOLLEYS ganz normal auf das Match gegen den Rekordmeister vorbereiten. Schließlich soll ein Match gegen das Team vom Bodensee in Karlsruhe zukünftig ebenfalls normal sein und nicht nur alle sechs Jahr stattfinden.

Tickets für das Achtelfinale im DVV-Pokal zwischen den BADEN VOLLEYS und dem VfB Friedrichshafen gibt es noch. Über www.heissaufvolleyball.de können diese online erworben werden. Zudem wird es vor Ort auch eine Abendkasse geben.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner